Eine unvergessliche Reise durch die grandiosen der Kimberley Region, einer der letzten unberührten Gegenden des Planeten.

Sie stechen von Darwin aus in See und fahren an einem der spektakulärsten Küstenstreifen Australiens entlang, wo eine üppige Fauna und Flora wachsen und gedeihen. Auf Ihrer 13-tägigen Expeditions-Kreuzfahrt entdecken Sie den berühmten King George River und die majestätischen Zwillings-Wasserfälle und reisen weiter zum Hunter River, der wahrscheinlich eine der schönsten Sehenswürdigkeiten an der gesamten Kimberley Küste ist.

Diese Expeditions-Kreuzfahrt führt Sie tiefer in die zahlreichen Buchten, die diese malerische Küstenlandschaft durchschneiden. Die versteckten Felsformationen und Höhlen der Region beherbergen uralte Galerien mit beeindruckenden Felsmalereien und gewähren Ihnen Einblicke in das Leben der Menschen, die diese heiligen Stätten als erste besiedelt haben.

Fahren Sie mit uns zu den entlegenen Lacepedeinseln, einem Naturreservat, das eine der wichtigsten Brutstätte für Grüne Meeresschildkröten ist. Hier haben Sie auch die Gelegenheit, Kolonien von Seevögeln zu beobachten – darunter Braunfußtölpel, Rosenschneeschwalben und australische Pelikane.

Auf Ihrer Expeditions-Kreuzfahrt in die Kimberley Region treffen Sie auf eine reiche Fauna und spektakuläre Landschaften in Hülle und Fülle. Außerdem werden sie von einem Fotografen und einem Experten von National Geographic begleitet, die Ihre mit Ihrem Wissen Ihre Erfahrung noch weiter bereichern.

Diese Expeditions-Kreuzfahrt findet an Bord des Ponant Schiffes Le Bellot statt.

HIGHLIGHTS

Entdecken Sie unzählige uralte Landschaften und antike Felsenkunst in Vansittart Bay. Hier können Sie mehr über die Kultur der Aborigines herausfinden, die diese heilige Stätte als erste besiedelt haben.

Erkunden Sie die unberührten Mangrovenwälder, die den King George River einsäumen und die Heimat für eine beeindruckende Artenvielfalt sind – darunter das Salzwasserkrokodil, das größte lebenden Reptil der Welt.

Werden Sie Zeuge von einzigartigen Gezeitenphänomenen wie den Horizontal Falls und dem King George Wasserfall, während wir auf dem King George River Richtung Collier Bay unterwegs sind.

Besuchen Sie die Lacepedeinseln und ihre unglaublich vielseitige Fauna. Diese Inseln haben eine besondere Bedeutung als Brutplatz für Grüne Meeresschildkröten.

Reiseablauf - 12 Tage

1 Darwin, Australien

Darwin, im Northern Territory gelegen, ist die einzige tropische Stadt Australiens und wird von den Einheimischen auch das „Tor in den Norden“ genannt. Die multikulturell geprägte Stadt ist ein Schmelztiegel für viele verschiedene Kulturen. Darwin ist für seine beeindruckende landschaftliche Schönheit, seine entspannten Einwohner und seine Historie (speziell um den Zweiten Weltkrieg) bekannt.

Entdecken Sie die jüngere Geschichte der Stadt und besuchen Sie bekannte Sehenswürdigkeiten wie das 1994 eröffnete Parlamentsgebäude – ein faszinierendes Beispiel für tropische Architektur. Und das als Kulturerbe ausgezeichnete Admiralty House ist ein Gebäude im tropischen Stil, das auf seinen Stelzen bereits zwei Wirbelstürme und diverse Luftangriffe überstanden hat.

2 Pulau Meatimiarang (Technischer Halt)

3 Wyndham

Das von spektakulären Felsformationen, Flüssen und Feuchtgebieten umgebene Wyndham ist eine exotische und isolierte Stadt. Die älteste Stadt der Kimberley-Region ist gleichzeitig die nördlichste Stadt Westaustraliens und hat die höchste Durchschnittstemperatur des Kontinents. Am Rand des Golfs von Cambridge gelegen ist Wyndham Heimat des spektakulären Ord Rivers, des von Menschen aufgeschütteten Argyle-Damms, und des Purnululu Nationalparks. Auf diesem Zwischenstopp haben Sie die Wahl zwischen drei Ausflügen: Einer Entdeckungsfahrt zur Tierwelt des Ord River, einem malerischen Flug über das östliche Kimberley inklusive der Bungle Bungle Range, oder einem Tag zur Erkundung der El Questro Station inklusive Besuchen der Emma-Schlucht und den Zebedee-Quellen.

4 King George River

Setzen Sie gemeinsam mit uns Kurs flussaufwärts des King George Rivers und bewundern Sie das atemberaubende Schauspiel der King George-Wasserfälle – den höchsten Doppelwasserfällen in Westaustralien. Lassen Sie die spektakulären, 80 Meter hohen Sandsteinschluchten von Warton auf sich wirken und bestaunen Sie die höchsten Wasserfälle der gesamten Kimberley-Region, die von den überschüssigen Wassermengen der Regenzeit gespeist werden und deswegen jedes Jahr einen anderen Wasserstand haben. Ihr Expeditionsteam begleitet Sie entweder in Zodiac©-Schlauchbooten oder Sie fahren mit einem Beiboot so nah wie möglich an die Doppelwasserfälle heran. Die Experten von National Geographic erläutern Ihnen alles Wissenswerte über die atemberaubenden geologischen Formationen des Canyons.

5 Vansittart Bay

In der Nähe von Vansittart Bay liegt Jar Island, wo uralte Felsengalerien im sogenannten Gwion Gwion-Stil zu finden sind, der typisch für diese Gegend ist., der typisch für diese Gegend ist. Gehen Sie mit uns auf eine faszinierende Zeitreise und lernen Sie die reiche Historie der Aborigine-Kultur in der Kimberley-Region kennen. Die Felsmalereien von Gwion Gwion haben in den letzten Jahren weltweite Berühmtheit erlangt. Sie lassen sich über 30.000 Jahre vor unserer Zeit zurückdatieren und zeigen die erste Welle der seefahrenden Siedler auf dem australischen Kontinent. Damit sind sie die ältesten detaillierten Abbildungen von Menschen weltweit. Gehen Sie gemeinsam mit unserem Expeditionsteam auf einen kurzen Spaziergang entlang faszinierender Felsformationen zu den Galerien von Gwion Gwion.

6 Hunter River

Der Hunter River, wahrscheinlich eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten der Kimberley-Region, ist eine malerische Wasserstraße, die von üppigem Regenwald, malerischen Mangrovendickicht und mosaikartigen Sandsteinklippen eingesäumt ist. Allein die Mangroven sind Lebensraum für bis zu 18 verschiedene Tierarten sowie eine reichhaltige und vielfältige Flora. Der Fluss selbst ist Heimat der größten Population von Salzwasserkrokodilen in der gesamten Region. Die als „Kampamantiya“ bekannte Abbruchkante der Steilküste erhebt sich auf über 200 Meter Höhe, bevor sie in ausgedehnte, schlammigen Ufer und Mangrovenwälder ausläuft.

Unser Team von National Geographic Experten teilt ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Ihnen, wenn Sie diese malerische Mangrovenlandschaft an Bord der Zodiac©-Schlauchboote erkunden und dabei nach der reichhaltigen Fauna Ausschau halten. Außerdem haben Sie Gelegenheit, vom Strand von Naturalist Island aus per Helikopter die nahegelegenen Mitchell Falls zu besuchen.

7 Collier Bay

Collier Bay liegt im Buccaneer Archipel in der Kimberley Region und ist eine der entlegensten Küsten der Region, die ausschließlich per Schiff zu erreichen ist. Das Naturphänomen der Gezeiten hat hier die faszinierenden „Horizontalen Wasserfälle“ geschaffen, die zwischen den engen Passagen der schwindelerregenden Klippen von Talbot Bay oder am Montgomery Riff zu beobachten sind. Das Montgomery Riff mit seinen ausgedehnten, seichten Lagunen, die von Seegras und Korallen bedeckt sind, ist das größte Küstenriff Australiens. Inmitten dieser majestätischen Landschaft bewegen Sie sich auf den Spuren der Aborigines und entdecken Felsmalereien unter freiem Himmel.

Nachdem wir in dieser Region von den Wetter- und Gezeitenbedingungen abhängig sind, können wir für die Durchführung der oben genannten Aktivitäten nicht garantieren.

8 Lacepede Inseln

Die Lacepedeinseln liegen vor der Küste Kimberley’s und spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem der Fauna Australiens. Sie sind eine wichtige Brutstätte für die Grünen Meeressschildkröten und werden von BirdLife International als „IBA“ klassifiziert – als eine wichtige Brutstätte für geschützte Vogelarten. Die Inseln sind unter anderem Heimat der größten Kolonie von Braunfußtölpeln und über 20.000 Rosenschneeschwalben wurden hier registriert. Während Ihres Aufenthalts vor der Küste der Inseln haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Expeditionsteam an einer geführten Zodiac©-Tour teilzunehmen und zahlreiche Tierarten zu beobachten, darunter Maskentölpel, australische Pelikane, Arielfregattvögel, Riffreiher, Silberkopfmöwen, Eilseeschwalben, Zügelseeschwalben, Noddi-Seeschwalben, sowie Australische- und Ruß-Austernfischer.

Aufgrund des sensiblen Ökosystems der Lacepedeinseln sind dort Landungen nicht gestattet.

9 Collier Bay

Collier Bay liegt im Buccaneer Archipel in der Kimberley Region und ist eine der entlegensten Küsten der Region, die ausschließlich per Schiff zu erreichen ist. Das Naturphänomen der Gezeiten hat hier die faszinierenden „Horizontalen Wasserfälle“ geschaffen, die zwischen den engen Passagen der schwindelerregenden Klippen von Talbot Bay oder am Montgomery Riff zu beobachten sind. Das Montgomery Riff mit seinen ausgedehnten, seichten Lagunen, die von Seegras und Korallen bedeckt sind, ist das größte Küstenriff Australiens. Inmitten dieser majestätischen Landschaft bewegen Sie sich auf den Spuren der Aborigines und entdecken Felsmalereien unter freiem Himmel.

Nachdem wir in dieser Region von den Wetter- und Gezeitenbedingungen abhängig sind, können wir für die Durchführung der oben genannten Aktivitäten nicht garantieren.

10 Careening Bay

Die Careening Bay (von „to careen = ein Schiff zur Reparatur auf die Seite legen“) bekam ihren Namen von Leutnant Philip Parker King, dessen Schiff, die HMC Mermaid, sich hier im Jahr 1820 während einer Forschungsreise einer Reparatur unterziehen musste. Das Schiff war voll Wasser gelaufen, so dass King auf eine flache Sandbank zusteuerte, um das Leck zu stopfen. Zehn Tage lang reparierte die Mannschaft der Mermaid das Schiff, bevor es wieder zu Wasser gelassen werden konnte. Der Schiffzimmermann schnitzte den Schiffsnamen und das Jahr der Landung in einen auffälligen Affenbrotbaum. Dieser berühmte Baum misst inzwischen drei Meter im Durchmesser und steht auf der National Heritage-Liste für Kultur- und Naturdenkmale.

11 Swift Bay

Das Bonaparte Archipel ist ein atemberaubendes Labyrinth von Inseln, dessen unberührte und malerische Landschaft sich fast 150 Kilometer entlang der westaustralischen Kimberley-Küste erstreckt. Ähnlich wie Careening Bay hat Swift Bay Verbindungen zu dem Entdecker Phillip Parker King, der Swift Bay nach Jonathan Swift (1667-1745), dem Autor von „Gulliver’s Reisen“ benannt hat. Die T-förmige Bucht besteht aus stark zerklüfteten Sandsteinformationen, die als eine Vielzahl von Felsüberhängen geformt sind. Auf den Wänden dieser Überhänge finden Sie Beispiele für Felsmalereien im Wandjina und Gwion Gwion Stil.

Gehen Sie gemeinsam mit unserem Expeditionsteam an Land und besuchen Sie die uralten Felsgalerien, in denen Sie diesen einzigartigen Kunststil bewundern können.

12 Auf See

An diesem Reisetag haben Sie Gelegenheit, sich mit den luxuriösen Einrichtungen an Bord der Le Bellot vertraut zu machen. Gönnen Sie sich einen Augenblick der Entspannung im Spa, während Sie auf das Meer hinausblicken oder springen Sie in den bordeigenen Swimming Pool. An diesem Tag haben Sie auch die Möglichkeit, die an Bord angebotenen Workshops zu besuchen, bei denen die Fotografen und Experten von National Geographic ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit Ihnen teilen. Liebhaber des offenen Meeres haben die Gelegenheit, das Oberdeck des Schiffes zu besuchen und die spektakulären Wellen zu beobachten – oder mit ein wenig Glück einen Blick auf diverse Meeresbewohner zu erhaschen.

13 Darwin, Australien

Darwin, im Northern Territory gelegen, ist die einzige tropische Stadt Australiens und wird von den Einheimischen auch das „Tor in den Norden“ genannt. Die multikulturell geprägte Stadt ist ein Schmelztiegel für viele verschiedene Kulturen. Darwin ist für seine beeindruckende landschaftliche Schönheit, seine entspannten Einwohner und seine Historie (speziell um den Zweiten Weltkrieg) bekannt.

Entdecken Sie die jüngere Geschichte der Stadt und besuchen Sie bekannte Sehenswürdigkeiten wie das 1994 eröffnete Parlamentsgebäude – ein faszinierendes Beispiel für tropische Architektur. Und das als Kulturerbe ausgezeichnete Admiralty House ist ein Gebäude im tropischen Stil, das auf seinen Stelzen bereits zwei Wirbelstürme und diverse Luftangriffe überstanden hat.

Mehr anzeigen

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren