Erforschen Sie uralte, mit dicken Wurzeln umschlungene Tempelanlagen in Siem Reap. Segeln Sie entlang bizarrer Felsformationen in der Halong Bucht. Baden Sie in smaragdgrün glitzernden Naturbecken in Luang Prabang und wandern Sie durch kunstvoll angelegte Reisterrassen in den Bergen von Sa Pa! All das und vieles mehr erwartet Sie auf unserer National Geographic Expedition durch Vietnam, Laos und Kambodscha. Kommen Sie mit uns auf eine zweiwöchige Rundreise und entdecken Sie die vielfältigen Facetten Indochinas, stets begleitet von einem deutschsprachigen Experten, der Ihnen Kultur, Natur und Geschichte der drei unterschiedlichen und doch gleichen Länder näherbringen wird.

HIGHLIGHTS

Große Indochina-Rundreise zu den Hotspots von Laos, Kambodscha und Vietnam

Faszinierende kulturelle Unterschiede in Hanoi und Saigon erleben

Frische Bergluft schnuppern in den tiefgrünen Bergketten von Sa Pa

Uralte Tempelanlagen von Angkor erforschen

Baden in den smaragdgrünen Naturbecken der Kuang-Si-Wasserfälle

Reiseablauf - 16 Tage

1 Hanoi

Willkommen in Vietnam! Ihr Guide wartet bereits hinter der Gepäckausgabe auf Sie, um Sie in Empfang zu nehmen und gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe in Ihr Hotel zu bringen.
Am Nachmittag haben wir ein kleines Verwöhnprogramm für Sie geplant. Erholen Sie sich vom langen Flug und entspannen Sie bei einer traditionellen Kräutermassage mit anschließendem Bad in einem Eichenfass. Abgerundet wird das Angebot mit einer Auszeit im Whirlpool und einem Saunabesuch. Zwischen den Behandlungen stehen Ihnen kostenfreie Getränke zur Verfügung. Im Anschluss fahren wir Sie zurück in Ihr Hotel.
Fahrtdauer Hanoi Flughafen – Hotel: 26 km / ca. 1 Stunde
2 Übernachtungen im Apricot Hotel***** mit Frühstück im Canvas Lake View Room, Hanoi, Vietnam

2 Hanoi

Gut erholt starten Sie den Tag mit einer Reise in die Geschichte Hanois. Sie beginnen Ihre Tour mit dem Besuch des Ho Chi Minh-Mausoleums. Hier erfahren Sie mehr über den Mann, der den Unabhängigkeitskampf Vietnams von der französischen Kolonialherrschaft angeführt hat und noch heute als Vaterfigur des Landes angesehen wird – Ho Chi Minh. Nach seinem Tod im Jahr 1969 wurde sein Körper einbalsamiert und für die Nachwelt in einem gläsernen Sarkophag aufgebahrt.
Im Anschluss an diese bewegende Begegnung besuchen Sie die kaiserliche Zitadelle am Ufer des Yuang Jiang, dem roten Fluss. Die Zitadelle war über ein Jahrtausend lang Herrschersitz und Machtzentrum mehrerer vietnamesischer Kaiserdynastien.
Nach einem traditionellen Mittagessen besichtigen Sie ein weiteres Relikt aus frühen Zeiten: den Literaturtempel, der im 11. Jahrhundert als Hommage an den chinesischen Gelehrten Konfuzius erbaut wurde. In die Neuzeit bringt Sie ein Blick auf die Long Bien-Brücke, die zwischen 1899 und 1902 errichtet wurde, zu einer Zeit, als die Franzosen noch Vietnam regierten. Heutzutage zwängen sich etliche Roller, Motorräder und gelegentlich ein Personenzug über die Brücke.
Der geschichtsträchtige Ausflug endet mit einer 30-minütigen Cyclo-Tour durch die geschäftige Altstadt von Hanoi. Hier finden die Einwohner der Stadt alles, was sie im Alltag benötigen - von Nudeln über Lampen bis hin zu Buddha-Statuen. Die berühmten 36 Straßen des Viertels wurden nach den Produkten benannt, die in ihren Läden veräußert werden.
Nachdem Sie die schattigen Gassen der Altstadt erkundet haben, genießen Sie mit Blick auf den Hoan Kiem See einen starken vietnamesischen Kaffee. Machen Sie ein Foto von der Skyline der Innenstadt, bevor Sie gegen 16.30 Uhr zu Ihrem Hotel zurückkehren. Dort haben Sie Zeit, sich ein wenig auszuruhen, bevor Sie am Abend Hanois berühmte Wasserpuppenshow besuchen.
Die Wasserpuppenshow ist eine fantastische Aufführung der vietnamesischen darstellenden Kunst. Die Inszenierung, die ihren Ursprung im 11. Jahrhundert in nordvietnamesischen Dörfern hat, erzählt Geschichten über das tägliche Leben der Einheimischen und wird von traditioneller Musik begleitet.
Nach der Show genießen Sie eine 200 Jahre alte hanoianische Spezialität: Cha Ca. Hierbei wird Fisch mit Gemüse und Reisnudeln zubereitet und mit Safran angereicherten Ölen serviert. Beenden Sie Ihren Abend auf die gleiche Weise wie die Einheimischen - mit einer heißen Tasse Kaffee oder Tee in einem der gemütlichen Straßencafés in der Altstadt.

3 Hanoi bis Sa Pa

Heute heißt es früh aufstehen. Ihre Gruppe wird gegen 7 Uhr morgens mit dem Topas Mountain Express am Hotel abgeholt und in die Berge nach Sa Pa gefahren, genauer gesagt in die Topas Ecolodge von National Geographic etwas außerhalb des Touristenzentrums. Auf der 5-stündigen Fahrt haben Sie genügend Zeit und Komfort um noch die Möglichkeit ein kleines Schläfchen zu halten. In Sa Pa angekommen spüren Sie sofort die angenehm kühle Bergluft auf der Haut. Sie haben den hektischen Rhythmus Hanois hinter sich gelassen und nun ein wenig Zeit, in Ihrem Bungalow zu entspannen. Genießen Sie die Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler von Ihrem privaten Balkon aus.
Am Nachmittag brechen Sie zu einem leichten, ca. 2,5-stündigen Spaziergang auf. Die Wanderung beginnt an der Ecolodge auf einer ruhigen Straße mit Blick auf die darunter liegende Reisterrasse. Ihr Weg führt Sie leicht bergauf, bis Sie das Dorf Lech erreichen, in dem ein Stamm der Roten Dao beheimatet ist. In einem hölzernen Haus treffen Sie auf freundliche Gastgeber, die Ihnen von Ihrem Alltag erzählen. Die Roten Dao tragen bunte Trachten und – wie der Name vermuten lässt – rote Kopfbedeckungen. Ein markantes Merkmal sind zudem die rasierten Haare und Augenbrauen der Frauen. Nachdem Sie sich mit Ihren Gastgebern ausgetauscht haben, machen Sie sich langsam auf den Rückweg. Sie wandern auf kleinen Wegen vorbei an Reisterrassen und überqueren eine Hängebrücke – ein optimaler Fotostopp für die Urlaubsgalerie. Auf dem Weg erklärt Ihnen Ihr Guide alles Wissenswerte über die Kultur der lokalen Bevölkerung.

Fahrtdauer Hanoi – Sapa: 300 km / ca. 5 Stunden
2 Übernachtungen in der Topas Ecolodge***** mit Frühstück in einem Bungalow, Lao Cai, Vietnam

4 Sa Pa

Freuen Sie sich auf ein großartiges Frühstück und packen Sie Ihren Tagesrucksack für die heutige Wanderung! Gegen 9 Uhr werden Sie von Ihrem Fahrer abgeholt und tiefer in den Hoang Lien Nationalpark zum Trekking-Ausgangspunkt in der Nähe des Dorfes Sin Chai gefahren. Sie befinden sich jetzt abseits der gängigen Touristenpfade, off the beaten track. Genießen Sie wunderschöne Ausblicke auf hohe Berge, tiefe Täler und glitzernde Wasserfälle. Ihr Wanderweg führt Sie in das Dorf Nam Nhiu der Roten Dao, das Sie nach einem kurzen Zwischenstopp hinter sich lassen. Vorbei an Reisterrassen passieren Sie einen Fluss, bis Sie schließlich das Dorf Nam Cang erreichen. In der Topas Riverside Lodge erwartet Sie ein stärkendes Mittagessen.
Gemeinsam mit Ihrem Guide erkunden Sie im Anschluss das Dorf. Nam Cang befindet sich in der entlegensten Gegend von Sa Pa. Die hier ansässigen Roten Dao tragen die farbenfrohesten und vielfältigsten Kostüme aller vietnamesischen Völkerstämme. Lernen Sie wie die Dorfbewohner Kräuterbäder und Medizin sowie Reispapier, Schmuck und Stickereien herstellen. Bei gutem Wetter haben Sie auch die Möglichkeit, im Fluss zu schwimmen. Am Nachmittag erfolgt die Rückfahrt in die Topas Ecolodge.

5 Sa Pa bis Hanoi

Am heutigen Tag haben Sie Zeit, ein wenig durchzuatmen. Für den Vormittag haben wir keinen Programmpunkt für Sie geplant. Alternativ zum Ausspannen können Sie sich auch kostenlos eines der hochwertigen Mountainbikes der Lodge ausleihen, um die Umgebung zu erkunden. Oder wie wäre es mit einer Halbtagestour auf den höchsten Gipfel Indochinas, dem Fansipan? Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihren letzten Vormittag in den Bergen von Sa Pa verbringen möchten. Um 15:00 Uhr werden Sie abgeholt und für eine Zwischenübernachtung zu Ihrem Hotel in Hanoi zurückgebracht.

Fahrtdauer Sapa – Hanoi: 300 km / ca. 5 Stunden
1 Übernachtung im Apricot Hotel***** mit Frühstück im Canvas Lake View Room, Hanoi, Vietnam

6 Hanoi bis Lan Ha Bay

Nach dem Frühstück fahren wir Sie in Richtung der Halong Bucht nach Cat Hai. Dank des neuen Highways kommen Sie bereits nach ca. 2 Stunden am Fährterminal von Cat Hai an. Unterwegs passieren Sie die längste Brücke Südostasiens. Gegen Mittag heißen wir Sie auf Ihrer schwimmenden Luxus-Unterkunft Orchid Cruise für die kommende Nacht willkommen.
Nachdem Sie es sich in Ihrer geräumigen Kabine mit Balkon gemütlich gemacht haben, treffen Sie Ihre Schiffscrew zwecks kurzer Einweisung. Bei einem erfrischenden Begrüßungsgetränk erläutert sie Ihnen das aufregende Programm für die nächsten zwei Tage.
Im Anschluss wird auf dem Außendeck des Schiffs das Mittagessen serviert, während Sie gemächlich entlang der aus Kalkstein bestehenden Inseln des Con Vit-Gebiets fahren, die auf beeindruckende Weise aus dem Meer ragen. Da die Route der Orchid Cruise entlang der Cat Ba Insel von nur wenigen Kreuzfahrtschiffen befahren wird, erfahren Sie hier noch ein Stückchen unberührte Natur.
Nach dem Mittagessen legen Sie auf der Insel Cat Ba an. Mit dem Bus werden Sie zur Trung Trang Höhle gefahren, die sich mitten im Cat-Ba-Nationalpark befindet und vom Kim Giao-Wald umgeben ist.
Am späten Nachmittag fahren Sie in das dünn besiedelte Gebiet von Tra Bau in der Lan Ha Bay. Genießen Sie ein Bad im smaragdgrünen, kühlen Wasser. An Bord können Sie an einem traditionellen Kochkurs teilnehmen. Der Küchenchef wird Sie in die Zubereitung einiger vietnamesischer Gerichte einweihen.
Am Abend erwartet Sie ein opulentes Candlelight Dinner an Deck. Genießen Sie köstliche regionale Gerichte in einer romantischen Umgebung. Nach dem Essen bietet sich die Gelegenheit zum Nachtfischen nach Tintenfischen.
Fahrtdauer Hanoi - Cat Hai: 130 km / ca. 2 Stunden
1 Übernachtung auf der Orchid Cruise mit Vollpension in einer Kabine mit Balkon, Lan Ha Bay, Vietnam

7 Lan Ha Bay bis Saigon

Für die Frühaufsteher unter Ihnen findet vor dem Frühstück um kurz nach 6 Uhr eine Tai-Chi Session auf dem Sonnendeck statt. Es handelt sich hierbei um eine sanfte körperliche Übung, die tiefe Atmung und Entspannung mit langsamen und leichten Bewegungen kombiniert.
Anschließend haben Sie die Möglichkeit, den verborgenen Charme der Ao Ech Bucht mit einem Kajak auf eigene Faust zu erkunden. Gegen 10 Uhr fahren Sie langsam zurück zum Hafen. Unterwegs wird ein ausgiebiges Brunch-Buffet serviert. Nach dem Check-out erfolgt die Rückfahrt zum Flughafen Hanois. Das nächste Kapitel Ihrer Reise steht an: Sie fliegen in den Süden Vietnams nach Saigon.
Dort angekommen werden Sie wie gewohnt von Ihrem Guide in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

Fahrtdauer Cat Hai - Hanoi: 130 km / ca. 2 Stunden
Flugdauer Hanoi – Saigon: ca. 2 Stunden
3 Übernachtungen im The Myst Dong Khoi***** mit Frühstück im Dong Khoi Room, Saigon, Vietnam

8 Saigon

Ihr Tag beginnt mit einer Einführung in die pulsierende südliche Metropole Vietnams. Wenn Sie es nicht besser wüssten, würden Sie sich vielleicht fragen, ob Sie nicht nur die Stadt, sondern auch das Land gewechselt haben. Ganz gleich, ob in architektonischer, kultureller, klimatischer oder politischer Hinsicht, Hanoi und Saigon, das auch als bekannt als Ho-Chi-Minh-Stadt ist, sind so verschieden wie Tag und Nacht.
Nachdem Sie nach Chinatown gefahren wurden, tauschen Sie Ihren motorisierten Untersatz gegen eines der schönsten Verkehrsmittel der Stadt – ein Cyclo! Die traditionellen Rikschas sind die perfekte Wahl, um die verwinkelten Gassen von Chinatown zu erkunden. Nachdem Sie die Cha Tam Kirche und die Chua Ong-Pagode erreicht haben, gehen Sie zu Fuß eine Straße entlang, die sich der traditionellen Kräutermedizin verschrieben hat. Sie werden staunen, wie viele unterschiedliche Beschwerden die Einheimischen mit pflanzlichen Heilmitteln kurieren.
Im Rahmen einer Koch-Demonstration wird Ihnen in einem lokalen Restaurant ein frisch zubereitetes vietnamesisches Mittagessen serviert.
Am Nachmittag begeben Sie sich in die Innenstadt Saigons, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen. Sie beginnen Ihre Tour mit dem Central Post Office und dem Opernhaus – beides architektonische Meisterwerke der Kolonialzeit in schillerndem französischen Design. Weiter geht es zum Wiedervereinigungspalast. Erkunden Sie die stattlichen Tagungsräume im Inneren, bevor Sie einen eindrucksvollen Blick auf die weitläufigen Gärten vom dritten Stock aus genießen.
In unmittelbarer Nähe liegt das Kriegsopfermuseum, in dem der Vietnamkrieg aus Sicht des vietnamesischen Volkes dargestellt wird. Machen Sie sich gefasst auf interessante, aber zugleich auch erschreckende Eindrücke. Weiter geht es mit dem Auto zum höchsten Gebäude der Stadt, dem Bitexco Building – einem glanzvollen Beispiel moderner Architektur. Der Blick von oben bietet Ihnen einen unvergleichlichen Panoramablick über die Stadt.
Im Anschluss bringt ein Fahrer Ihre Reisegruppe zurück in Ihr Hotel, wo Sie Zeit haben, sich kurz frisch zu machen, bevor Sie am frühen Abend wieder abgeholt werden, um der spektakulären A O Show im Opernhaus von Saigon beizuwohnen. Bei dieser akrobatischen Show wird Ihnen die vietnamesische Kultur mit traditionellen Instrumenten und zirkusähnlichen Choreografien nahegebracht. Mit Requisiten, die fast nur aus Bambus und Holz bestehen, vermitteln die Darsteller die friedliche Ruhe der vietnamesischen Landschaft, die Ebbe und Flut der Küstenwellen oder auch den hektischen Verkehr in Hanoi und Saigon. Sie werden begeistert sein!
Nach der einstündigen Show machen Sie einen kurzen Spaziergang entlang der breiten Boulevards im Zentrum Saigons bis zum Hoa Tuc Restaurant, das etwas abseits des Trubels liegt. Das Hoa Tuc ist bekannt für seine Kombination aus zeitgenössischer vietnamesischer Küche und authentischer französischer Kolonialarchitektur – der perfekte Abschluss eines unvergesslichen Abends in Saigon. Essen Sie im Freien oder im Inneren der elegant weiß getünchten Wände dieser ehemaligen Opiumraffinerie.

9 Saigon

Heute Morgen fahren wir Sie in das zwei Autostunden entfernte Cai Be im Mekong-Delta, wo Sie an Bord der Cai Be Princess gehen. Die Crew dieses Sampan Boots heißt Sie mit kalten Handtüchern und einem erfrischenden Getränk willkommen, während Sie zu einer gemütlichen Kreuzfahrt auf den geschäftigen Wasserstraßen des Mekong-Deltas aufbrechen.
Auf dem Fluss werden Sie allerlei Arten von Booten ausmachen können: Von kleinen Fischerbooten bis hin zu Frachtschiffen, die mit Obst und Gemüse beladen sind. Beobachten Sie das Treiben am Fluss, während die aufmerksame Crew Ihnen Tee und Obst serviert. An der Tan Phon Island besteigen Sie ein kleines Ruderboot, um die versteckten Mangroven des Kanals zu erkunden. Anschließend besuchen Sie ein altes Haus aus dem 19. Jahrhundert. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Zwischenstopp, um Einblicke in die heimische Industrie zu erhalten. Sie werden beobachten können, wie Kokosnussbonbons und Puffreis hergestellt werden. Produkte, die den Flussbewohnern ihren Lebensunterhalt sichern.
Ihre Kreuzfahrt endet im Restaurant Le Longanier. Das Mittagessen wird in dieser im Kolonialstil gehaltenen Villa in einem üppigen tropischen Garten, umgeben von Obstbäumen, am Fluss serviert. Nach der Mittagspause machen Sie einen kurzen Spaziergang entlang eines kleinen Kanals in Richtung der Ba Bon Brücke, wo Ihr Fahrer bereits auf Sie wartet, um Sie zurück nach Saigon in Ihr Hotel zu bringen. Nach Ihrer Ankunft in der Stadt steht Ihnen der restliche Nachmittag zur freien Verfügung.
Fahrtdauer Ho Chi Minh – Cai Be – Ho Chi Minh: 100 km / ca. 2 Stunden pro Strecke

10 Saigon bis Siem Reap

Es ist an der Zeit sich von Vietnam zu verabschieden. Sie werden zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie Ihren Weiterflug nach Kambodscha, genauer gesagt nach Siem Reap, antreten. Dort angekommen, werden Sie wie gewohnt von Ihrem Guide in Empfang genommen und in Ihr Hotel für die nächsten Tage gebracht. In Ihrem neuen Domizil Phum Baitang, dem grünen Dorf, haben Sie Zeit ein wenig zu entspannen. Am Abend haben wir eine Street Food Tour in den Straßen Siem Reaps für Sie geplant.
Bereiten Sie sich auf eine kulinarische Reise vor, die Ihre Sinne betören wird. Wir fahren Sie zu einem Night Food Market etwas außerhalb der Stadt. Haben Sie schon einmal gebratene Vogelspinnen probiert ? Alternativ werden authentische Khmer-Gerichte und vieles mehr angeboten. Eine Fülle an traditionellen und authentischen Snacks, von denen einige nirgendwo anders zu finden sind, warten darauf, von Ihnen probiert zu werden.
Nach diesem genießerischen Erlebnis fahren wir Sie und Ihre Reisegruppe mit einem Remork, einem kambodschanischen Tuk Tuk, in die geschäftige Pub Street. Diese farbenfrohe und hell erleuchtete Straße ist gesäumt von zahlreichen Kneipen, Restaurants und Nachtmärkten. Wer noch nicht genug verkostet hat, kann noch weitere Leckereien probieren. Alternativ bietet Sich die Gelegenheit das vielfältige Angebot an lokalem Kunsthandwerk zu durchstöbern. Der Abend wird abgerundet mit einem Cocktail in der Miss Wong Cocktail Bar oder der Sokkhak River Lounge.

Flugdauer Saigon – Siem Reap: ca. 1 Stunde 20 Minuten
Fahrtdauer Siem Reap Flughafen - Hotel: 8 km / ca. 20 Minuten
3 Übernachtungen im Phum Baitang***** mit Frühstück in einer Terrace Villa, Siem Reap, Kambodscha

11 Siem Reap

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der berühmten Angkor Tempel. Kaum ein Ort fasziniert so sehr, wie die Ruinen des mächtigen Khmer-Reiches, dessen Tempelanlagen sich auf etwa 200 Quadratkilometern verteilen.
Sie beginnen Ihre Tour mit einem Besuch des Südtors von Angkor Thom. Je 54 Dämonen- und Götterköpfe säumen den Eingang der ca. 100 Meter langen Brücke, die zum 20 Meter hohen Tor in das Angkor-Reich führt. Ihr nächster Halt ist der Tempel Bayon. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme, die die 54 Provinzen des Khmer-Reichs repräsentierten. Jeder Turm hat vier Gesichter, die nach den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet sind.
Weiter geht es nach Phimeanakas: Ein pyramidenförmiger Tempel, mit zwei Wasserbecken auf der Rückseite. Die Teiche wurden einst für religiöse Rituale genutzt, dienen heute nur noch als Schwimmbecken für Khmer-Kinder. Von der begehbaren Spitze des Tempels haben Sie einen beeindruckenden Ausblick auf den Angkor-Komplex. Sehen Sie sich die königlichen Stufen, bestehend aus der Terrasse der Elefanten im Süden und der Terrasse des Lepra Königs im Norden an, welche die Grenzen des königlichen Palastes bilden. Im Anschluss erfolgt eine kurze Fahrt zu einem der beliebtesten Tempel von allen: Ta Phohm. Dieses Heiligtum wird von dicken Wurzeln uralter Würgefeigen umschlungen, was der Anlage eine wahrlich magische Aura verleiht.
Um der heißen Mittagssonne zu entfliehen, fahren wir Sie zum Mittagessen zurück in die Stadt. Später am Nachmittag erkunden Sie das Herzstück der Anlage: Angkor Wat. Das größte sakrale Bauwerk der Welt besteht aus einer dreistufigen Pyramide, die sich 65 Meter über dem Boden erhebt und von fünf Lotustürmen gekrönt wird. Sie beenden diesen Sightseeing-Tag auf dem Gipfel des Pre Rup Tempels mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem Dschungel.

12 Siem Reap

Heute fahren wir Sie zum Rand des Tonle Sap Sees, von wo aus Sie eine Flussfahrt nach Kompong Phluk machen. Hierbei handelt es sich um eine isolierte Khmer-Gemeinde mit drei Dörfern, die auf hölzernen Stelzen gebaut wurden. Die Gemeinde besteht aus ca. 3.000 Einwohnern, die auf schwimmenden Plattformen Gemüse anbauen und Fischfang betreiben. Mit dem Boot durchkreuzen Sie Mangrovenwälder: Ein einzigartiges Ökosystem, das monatelang auf überflutetem Boden überlebt und als Heimat für eine Vielzahl an Vogelarten dient. Halten Sie auch Ausschau nach Makaken. Einer Affenart, die in den Mangrovenwäldern bevorzugt Krabben verspeist.
Im Anschluss fahren Sie weiter zu einem kleinen Dorf namens Chansar. Sie halten direkt vor dem Dorf an und besteigen einen Ochsenkarren für eine Fahrt durch die Felder zum Haus einer Khmer-Familie, die sich auf die Herstellung von Besen spezialisiert hat. Schauen Sie bei der Produktion zu und versuchen Sie selbst einen Besen aus natürlichen Materialien herzustellen. Im Anschluss begeben Sie sich auf eine geführte Wanderung durch das Dorf, bei der Sie je nach Witterung die Möglichkeit haben, angeln zu gehen, Pflanzen anzubauen oder sich um die Ochsen zu kümmern.
Zum Mittag erhalten Sie eine einfache Khmer-Mahlzeit. Im Anschluss können Sie sich mit den Einheimischen austauschen, bevor Sie sich langsam auf den Rückweg machen.
Übrigens: Die Einnahmen Ihrer heutigen Tour gehen direkt an die Gemeinde, um das Leben der Menschen vor Ort zu verbessern.
Auf dem Weg zurück in Ihr Hotel halten Sie an einem buddhistischen Tempel, wo Sie einen Segen der Mönche erhalten. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie den letzten Abend in Ihrem grünen Dorf Phum Baitang.

13 Siem Reap bis Luang Prabang

Es ist Zeit für die letzte Etappe Ihrer Indochina Tour mit National Geographic! Nach dem Checkout fahren wir Sie in ein Restaurant zum Mittagessen. Anschließend reisen Sie weiter nach Laos in eine der schönsten Städte in ganz Südostasien: Luang Prabang.
Sie starten die Weiterreise am Nachmittag in Siem Reap und landen am frühen Abend gegen 18:30 Uhr in Luang Prabang. Dort angekommen werden Sie zunächst in Ihr Hotel für die kommenden Tage gebracht.
Am Abend nehmen wir Sie mit auf einen kleinen Spaziergang über den berühmten Nachtmarkt von Luang Prabang. Auf dem beschaulichen Markt, der zur Dämmerung seine Tore öffnet, können Sie durch farbenfrohe Textilien, Steppdecken, Schnitzereien, Kleidung und allerlei andere Dinge stöbern. Die perfekte Gelegenheit ein paar Souvenirs für Freunde und Familie zu Hause zu ergattern.
Flugdauer Siem Reap – Luang Prabang: ca. 1 Stunde 30 Minuten
Fahrtdauer Luang Prabang Flughafen - Hotel: 5 km / ca. 15 Minuten
3 Übernachtungen im Satri House***** mit Frühstück in einem Deluxe Room, Luang Prabang, Laos

14 Luang Prabang

Heute Morgen erkunden Sie einige kulturelle Höhepunkte der ehemaligen königlichen Hauptstadt. Wat Xieng Thong, einer der größten und dekorativsten Tempel, und der buddhistische Tempel Wat Mai mit seiner wunderschönen vergoldeten Fassade stehen ebenso auf dem Programm, wie der ehemalige Königspalast, der im Zentrum der Stadt thront und inzwischen als Nationalmuseum fungiert. Im Anschluss an diese kleine Stadttour erklimmen Sie die 328 Stufen zum Berg Phousi. Von oben bietet sich ein einmaliger Panoramablick über die Stadt.
Später fahren Sie zu den legendären Kuangsi Wasserfällen. Über mehrere Ebenen einer Kalksteinformation rauschen die Wasserfälle hinunter. Die dadurch entstehenden türkis schimmernden Schwimmbecken eignen sich perfekt für eine erfrischende Abkühlung. Wenn Sie möchten, können Sie eine kleine Wanderung zur Spitze der Wasserfälle machen. In direkter Nähe befindet sich das Sun Bear Reserve Centre - ein Naturschutzzentrum, dass die pelzigen Tiere aus dem Wildtierhandel rettet.
Auf dem Rückweg zurück nach Luang Prabang steht, nach einem stärkenden Mittagessen, die Besichtigung der Buffalo Dairy Farm an. Auf der ersten und einzigen Büffelmolkerei in Laos wird Ihnen eine große Auswahl an handgefertigten Käseprodukten angeboten. Darunter Mozzarella, Blauschimmelkäse, Feta und Eis aus Büffelmilch, um nur einige zu nennen. Mit dem Besuch der Farm unterstützen Sie die lokalen Bauern vor Ort. Die Einnahmen werden für verbesserte Fütterungs-, Veterinär- und Zuchtprogramme eingesetzt.
Während der privat geführten Tour treffen Sie zunächst Ihren Guide, der Sie durch die Molkerei führen wird. Gehen Sie auf Tuchfühlung mit den 450kg schweren, aber sanften Büffeln, die gerne gestreichelt – und noch lieber gefüttert werden., denn sie lieben es zu essen, nicht nur Gras, sondern auch Bananen. Nach dem Essen erfolgt die Spa-Behandlug. Nicht für Sie, sondern für die Büffel! Die sanften Geschöpfe lieben es, gewaschen und gebürstet zu werden. Im Anschluss erfahren Sie, wie ein Büffel gemolken wird und warum Büffelmilch gut für die örtliche Bevölkerung ist.
Im Anschluss an die Tour fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel in Luang Prabang.

15 Luang Prabang

Eine wahrlich beeindruckende Tradition in Luang Prabang ist die morgendliche Prozession der Mönche! Stehen Sie also früh zum Klang des Tempelgongs auf und werden Sie Zeuge dieses mystischen Rituals. Sie spazieren in der angenehmen Morgenkühle durch die ruhigen Straßen der Innenstadt und beobachten die tägliche Prozession von etwa 300 jungen Mönchen, die lautlos durch die Straßen gehen und dabei Reis und andere Lebensmittel in Ihren Bronzeschalen von den Stadtbewohnern einsammeln. Das Ritual ist mit einer buddhistischen Tradition verbunden, in der die Mönche um ihr tägliches Essen bitten, um Demut zu demonstrieren. Das Geben von Almosen ist eine wichtige religiöse Handlung im Buddhismus und sollte von Einheimischen und Touristen gleichermaßen respektvoll durchgeführt werden. Wenn Sie sich am Essensangebot beteiligen möchten, zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter gerne, wie Sie am besten mit Mönchen umgehen können.
Nach dem anschließenden Frühstück im Hotel machen Sie einen Ausflug in das Umland von Luang Prabang zur Living Land Farm. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Pong Van Dorfs. Als Reaktion auf den zerstörerischen Einsatz von Chemikalien und Pestiziden in der Landwirtschaft haben mehrere einheimische Familien ihr Land zusammengelegt und alternative Anbaumethoden für biologischen Reis, Gemüse und Kräuter eingeführt. Inzwischen verkauft der Hof seine Produkte sogar an Restaurants und Hotels. Ebenso wird die lokale Bevölkerung durch eine Reihe von Projekten unterstützt, einschließlich Bildungsprojekte für benachteiligte Kinder.
Inmitten einer idyllischen Berglandschaft verbringen Sie den Vormittag auf den friedlichen Reisfeldern, auf denen die Bauern ohne maschinelle Hilfe pflügen, pflanzen und ernten. Wenn Sie möchten, können Sie beim Pflanzen von Reis helfen. Pflücken Sie duftende Kräuter, buntes Gemüse und lernen Sie, Reis auf traditionelle Weise zu schälen. Erhalten Sie einen unschätzbaren Einblick in das lokale Leben im ländlichen Laos. Natürlich ist es nicht verpflichtend auf den Feldern mitzuwirken. Alternativ können Sie es sich auch mit einem erfrischenden Getränk auf der Veranda gemütlich machen und von weitem die Szenerie auf sich wirken lassen. So oder so wird Ihnen zur Mittagszeit eine traditionelle laotische Mahlzeit serviert.
Im Anschluss fahren Sie zurück in die Stadt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Für den letzten Abend haben wir uns etwas Besonderes für Ihre Reisegruppe einfallen lassen:
Auf einem traditionellen Holzboot begeben Sie sich auf eine magische Kreuzfahrt über den Mekong. Lassen Sie sich vom Licht der goldenen Stunde verzaubern, während die immergrüne Landschaft von Laos langsam an Ihnen vorbeizieht. Im Rahmen dieser beruhigenden Atmosphäre haben Sie Zeit, die Erlebnisse der letzten zwei Wochen Revue passieren zu lassen.
Während die Sonne langsam hinter der idyllischen Landschaft verschwindet, erleben Sie eine traditionelle laotische Tanzvorstellung mit einer Reihe von Bühnenbildern, die vom königlichen Ballett, dem lokalen Leben und den Volksmärchen inspiriert sind. Abgerundet wird der Abend mit einem köstlichen Abendessen an Bord.

16 Abreise

Heute ist es Zeit Lebewohl zu sagen. Zwei wundervolle Wochen durch Indochina gehen zu Ende. Je nach Abflugzeit bringt Sie Ihr Guide zum Flughafen, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Mehr anzeigen

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren