Dröhnendes Donnern lässt den Boden erzittern und Staub hüllt die abgegraste Landschaft in dichte Wolken, als wenige hundert Meter entfernt Millionen von Hufe in Richtung Horizont galoppieren. Die Great Migration in Kenia, die weltweit letzte Massenmigration großer Säugetiere, verspricht unzählige Gänsehautmomente. Begeben Sie sich auf unserer National Geographic Reise durch das ostafrikanische Land mit einem Experten auf die Spur der Wildtiere. Von der Hauptstadt Kenias führt Sie die Reise in Nationalparks und Naturreservate, wo Sie den Tieren auf authentischen Safaris in freier Wildbahn begegnen. Lauschen Sie dem Vogelgezwitscher in der morgendlichen Stille und genießen Sie die Unberührtheit der Natur, die Sie in Ihren luxuriösen Resorts umgibt. Es wird Zeit, die Wunderwelt Afrikas live zu erleben!

HIGHLIGHTS

Größte Tierwanderung der Erde: Einem Naturwunder auf der Spur

Auf der Pirsch nach den Big und Northern Five

Im Heißluftballon über die Weiten der Masai Mara

Safari-Luxus unter Leinen und in exklusiven Lodges

Unter der größten Spitzmaulnashorn-Population im Ol Pajeta Conservancy

Reiseablauf - 12 Tage

1 Nairobi

Herzlich Willkommen in Kenia. Das lebendige Nairobi, die viertgrößte Stadt Afrikas, erwartet Sie mit zahlreichen spannenden Highlights. Während Sie im Zentrum der Stadt Museen, Cafés und ein blühendes Nachtleben vorfinden, erleben Sie außerhalb das reine Kontrastprogramm: eine artenreiche, wilde Flora und Fauna.

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen freuen wir uns, Sie persönlich in Empfang zu nehmen. Ihr privater Transfer bringt Sie zu Ihrer ersten, exklusiven Unterkunft. Gewöhnen Sie sich heute an das Klima der fremden und zugleich faszinierenden Welt.

Fahrtdauer Flughafen - Sankara Hotel: 20 km / ca. 40 Minuten

1 Übernachtung im Sankara Hotel***** mit Frühstück im Superior-Zimmer, Nairobi, Kenia

2-4 Samburu National Reserve

Stärken Sie sich mit einem ausgiebigen Frühstück für einen aufregenden Tag, an dem Sie Afrikas Tierwelt kennenlernen. Eine Pirschfahrt führt Sie heute durch das Samburu National Reserve. Halten Sie bereits unterwegs die Augen offen und nutzen Sie die Pausen, um die tierischen Bewohner zu beobachten. Sie werden überrascht sein, welch vielfältige Natur- und Tierwelt sich Ihnen darbietet.

Das National Reserve liegt im Norden des Landes im Tal des Ostafrikanischen Grabenbruchs. Namensgeber war das Krieger- und Nomadenvolk Samburu, das in dieser Gegend sesshaft ist. Das Reserve wird vom Uaso Nyiru Fluss durchzogen, der eine wichtige Lebensgrundlage für die Tierpopulation des Gebiets darstellt. Die halbwüstenartige Landschaft wird durch felsige Hügel, Trockenbusch und weite Grassavannen unterbrochen.

5 Ol Pejeta Conservancy

Ihr heutiges Ziel ist das Ol Pajeta Conservancy, ein privates Naturschutzgebiet, das westlich des höchsten Berg Kenias liegt, dem Mount Kenia. Mit unzähligen Elefanten, Raubkatzen und afrikanischen Wildhunden, etwa 88 Spitzmaul- und 15 Breitmaulnashörner, die im Reservat leben, erkunden Sie ein Schutzgebiet, das eine größere Tierdichte aufweist als jeder andere Nationalpark in Kenia. Ol Pejeta hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Tierwelt zu schützen und auch geretteten Schimpansen einen Zufluchtsort zu bieten.

Die kommenden Nächte verbringen Sie in einer geschützten Oase, die sich in der wilden Natur des Reservats um ein Wasserloch gruppiert – hier liegt das traumhafte Sweetwaters Tented Camp. Dieses verbindet das charmante Ambiente unter Leinen mit Safari-Luxus. Die Waterhole Bar, die im Stil einer Wildbeobachtungs-Hütte erbaut wurde, bietet zudem einen ungestörten Ausblick auf das Wasserloch – die Möglichkeit für unvergleichbaren Tierbeobachtungen.

Fahrtdauer Lewa Conservancy – Ol Pejeta Conservany: ca. 2,5 Stunden

2 Übernachtnugen im Sweetwaters Tented Camp**** mit Vollpension und Aktivitäten im Morani-Zelt, Ol Pejeta Conservancy, Kenia

6 Ol Pejeta Conservancy

Der heutige Tag steht erneut ganz im Zeichen von Erkundungstouren. Mit Ihrem Guide besuchen Sie das Naturschutzgebiet am Mount Kenia, das für seine vielfältige Tierwelt bekannt ist. Entdecken Sie die Anlage unter fachkundiger Begleitung und beobachten Sie aufmerksam die Wildtiere. Zu den Bewohnern des Ol Pejeta Convervancy zählen auch Schimpansen, die aus schlechter Haltung befreit wurden und nun in einem separaten Areal ein Leben wie in freier Natur führen können. Ganz dem Charme der Schimpansen erlegen und mit unzähligen Eindrücken im Gepäck fahren Sie im Anschluss zurück in Ihr Camp, um eine weitere, abendliche Safari zu unternehmen.

Fahrtdauer Ol Pejeta Conservancy – Lake Nakuru: ca. 160 km / 5 Stunden

7-8 Lake Nakuru

Die Route an diesem Tag führt Sie zum Lake Nakuru. Der Nationalpark mit einer Fläche von 188 km², welcher seit 1960 als Naturschutzgebiet und seit 1967 als Nationalpark besteht, liegt nordwestlich von Nairobi in der Nähe von Nakuru, der Hauptstadt der Provinz Rift Valley. Die Fläche des Parks ist fast zur Hälfte von den flachen Wassern des Nakuru-Sees bedeckt. Lange Zeit hatte der Park mit Wasserknappheit zu kämpfen, doch die lang ersehnten Regenfälle Ende der 70er Jahre verbesserten die Situation nachhaltig.

Im Park findet man eine vielfältige Vegetation und neben dem einmaligen Naturschauspiel der bis zu zwei Millionen Flamingos am Ufer des Nakuru Sees leben im Park auch über 400 Vogelarten, Antilopen, Zebras, Rothschild-Giraffen, Wasserböcke, Affen, Leoparden, Löwen, Büffel und Flusspferde. Für Nashörner wurde ein spezielles Schutzgebiet eingerichtet, in dem eine Population von mehr als 60 Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern von Rangern gegen Wilderer geschützt wird.

Fahrtdauer Ol Pejeta - Lake Nakuru: ca. 5 Stunden

2 Übernachtungen im The Cliff***** mit Vollpension im Luxuszelt, Lake Nakuru Nationalpark, Kenia

9 Masai Mara

Heute erreichen Sie Kenias wohl berühmtestes Naturschutzgebiet. Die Masai Mara im Süden des Landes bietet während der weltbekannten Tiermigration, auch Great Migration genannt, eine der besten Möglichkeiten zur Tierbeobachtungen überhaupt.

Im Zeitraum von Juli bis Oktober – und somit womöglich auch während Ihrer Reise – ziehen jährlich Millionen von Gnus, hunderttausende Zebras und Thomson-Gazellen aus der Serengeti im Norden Tansanias in die üppige Vegetation der Masai Mara, um nach frischem Grün und besserem Weideland zu suchen – die weltweit größte Wanderungsbewegung von Säugetieren. Hungrige Raubtiere wie Löwen, Geparden und Hyänen sind da nicht weit; sie finden sich in der Nähe der Herden ein, in den Flüssen lauern Krokodile. Seien Sie gespannt, was Sie auf dem Weg in die Masai Mara schon alles entdecken können.

Fahrtdauer Lake Nakuru – Masai Mara: ca. 7 Stunden

3 Übernachtungen im Sand Mara River**** mit Vollpension und Aktivitäten im Safari-Zelt, Masai Mara, Nairobi, Kenia

10-11 Masai Mara

Heute nehmen Sie wieder an einer Pirschfahrt im Reservat teil. Am frühen Morgen, wenn der Nationalpark langsam wieder zum Leben erwacht, brechen Sie auf, um Leoparden, Löwen und anderen Raubtieren beim Jagen zu beobachten. Das Besondere an der heutigen Safari: Sie findet in der Luft statt. Gleiten Sie in geringer Höhe in einem Heißluftballon über die Ebenen der Masai Mara und halten Sie aus der Vogelperspektive Ausschau nach Tieren. Frühmorgens, wenn die Nacht der sanften Sonne Kenias weicht, lässt sich die Tierwelt bestens bestaunen.

12 Masai Mara

Lassen Sie sich zum letzten Mal von den Geräuschen der Natur wecken. Am Morgen starten Sie abschließend erneut eine Pirschfahrt – Sammeln Sie spannende Erfahrungen bis zum Schluss! Nehmen Sie nachfolgend den privaten Transfer zurück zum Flughafen in Nairobi, um Ihren Flug für die Heimreise anzutreten oder in ein anderes Land Ihrer Wahl weiterzureisen.

Fahrtdauer Masai Mara - Flughafen Nairobi: ca. 7 Stunden

Mehr anzeigen

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren