Irland – die grüne Insel und Heimat von Oscar Wilde, des Guinness Bieres und der typisch irischen Folkmusik. Die Geschichte des Landes reicht etwa 10.000 Jahre zurück, wobei es stets andere Völker waren, die die Insel eroberten und formten. Von den Kelten über die Römer und Wikinger bis hin zu den Normannen und Engländern hinterließen viele Kulturen ihre Spuren. Diese unterschiedlichen Einflüsse sowie die Lage der Insel etwas abseits des europäischen Festlands haben die heutige Kultur und vor allem die Menschen Irlands stark geprägt. Machen Sie sich bereit für eine Reise durch die Geschichte dieses einzigartigen Landes. Gemeinsam mit einem wahren Irland-Kenner und -Liebhaber entdecken Sie alte Festungen, Kirchen und Schlösser, bestaunen Sie Naturschönheiten wie die Cliffs of Moher und lassen sich von der irischen Lebensart anstecken.

HIGHLIGHTS

Zu Gast in historischen Landhäusern und mittelalterlichen Burgen

Oldtimer-Bustour und Bootstour durch den Killarney Nationalpark

Mittelalterliches Bankett auf Schloss Bunratty aus dem 15. Jahrhundert

Private Führung durch die Smithwick‘s und die Guinness Brauerei (mit Verkostung)

3 Übernachtungen in der National Geographic Unique Lodges of the World at Ashford Castle

Reiseablauf - 14 Tage

1 Willkommen Irland

Die kleine irische Insel vor der Westküste Europas ist in ca. 2 Stunden von den meisten großen deutschen Flughäfen ohne Umstieg zu erreichen. So steuern Sie nach einer bequemen Anreise das erste Ziel Ihrer National Geographic Expedition an, die Hauptstadt Dublin. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet. Auf der kurzen Fahrt zum Hotel erhalten Sie erste Eindrücke dieser lebendigen Metropole. Am Nachmittag erfahren Sie bei einem kleinen Vortrag des Experten mehr über die Schwerpunkte der Reise, die Reiseroute und deren viele Highlights. Zu Abend essen Sie schließlich im bekannten Restaurant des Cliff Townhouse.

1 Übernachtung im The Shelbourne Hotel***** mit Halbpension im Heritage Park View Room, Dublin, Irland

2 Dublin

Dublin ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Auf Ihrer privat geführten Tour durch die Stadt bewegen Sie sich auch abseits der Hauptstraßen und lernen Dublin so auf eine ganz besondere Art und Weise kennen. Highlights wie das Trinity College und das Book of Kells dürfen natürlich trotzdem nicht fehlen.
Entdecken Sie auf den Straßen und in den Pubs des Temple Bar Bezirks den Irish Craic, wie Einheimische eine lustige Zeit in geselliger Runde mit Familie und Freunden bezeichnen, und lassen Sie sich durch die schmalen Gassen des belebten Viertels treiben!
Am Nachmittag besuchen Sie das älteste Gebäude und das Herz der Stadt, die Christ Church Cathedral. Eine Führung durch das Guinness Storehouse auf einer Tour durch Dublin ist ebenfalls ein absolutes Muss. Probieren Sie das irische Bier und bilden Sie sich ein Urteil darüber, ob das Guinness in Dublin wirklich völlig anders schmeckt, als im Rest der Welt, wie viele Stimmen behaupten.

1 Übernachtung im The Shelbourne Hotel***** mit Halbpension im Heritage Park View Room, Dublin, Irland

3 Dublin bis Thomastown

Auf Ihrem Weg durch die nahezu unberührte Natur der Wicklow Mountains wird deutlich, warum so viele namhafte Regisseure diese Region als Drehort für ihre Filme ausgesucht haben. Blockbuster wie Braveheartund P.S. Ich liebe Dich sowie die Serien Vikings und die Tudors wurden in den kleinen Dörfchen und den umliegenden Hügeln gedreht.
Auch vor etwa 1.500 Jahren schon überzeugte die idyllische Filmkulisse: Mönche um den heiligen St. Kevin wählten die Hügellandschaft, um dort ihr Kloster zu gründen, das Glendalough Monastic. Heute allerdings ist die Anlage bis auf den runden Wohnturm eine Ruine: Vermutlich waren es Wikinger, die das einstige Kloster vor rund 1.000 Jahren plünderten und zerstörten.
Nach dem Mittagessen erfahren Sie aus erster Hand alles über die Geschichte des Ortes Smithwick und der Smithwick’s Brewery. Wer könnte die Geschichte besser erzählen als jemand, der Smithwick seinen Geburtsort und seine Heimat nennt?
Am Abend erreichen Sie das Mount Juliet Estate Manor House, das Mitte des 18. Jahrhunderts im Auftrag des damaligen Earl of Kerry gebaut und nach dessen Frau Juliet Boyle benannt wurde. Seit dem Jahr 1991 heißt das Haus auch Hotelgäste willkommen und bringt ihnen die Schönheit des geschichtsträchtigen Anwesens näher.

1 Übernachtung im Mount Juliet Estate***** mit Halbpension im Manor House Executive Room, Thomastown, Kilkenny, Irland

4 Kilkenny

Am Vormittag besuchen Sie die Jerpoint Abbey, eine Zisterzienserabtei aus dem 12. Jahrhundert. Die romanische Kirche ist vor allem für ihren Detailreichtum und Skulpturen aus dem 13. Jahrhundert berühmt.
Nach einer ausgiebigen Führung und dem Mittagessen erwartet Sie eine Tour durch die Stadt Kilkenny. Der Name der Stadt leitet sich aus dem Gälischen Cill Chainnigh ab, was so viel wie Kirche von Chainnigh bedeutet. Ebenjene Kirche heißt St. Canice Cathedral, wurde im 6. Jahrhundert gebaut und ist bis heute das älteste noch erhaltene Gebäude der Stadt. Vom Round Tower aus genießen Sie eine fantastische Aussicht über die ganze Stadt.
Die Kirche von St Mary’s Medieval Mile Museum gehört zu den schönsten Beispielen einer kürzlich renovierten, mittelalterlichen Kirche. Im Zuge der Renovierung wurden archäologische Ausgrabungenangestellt, die zuvor Jahrhunderte lang verschollene Artefakte ans Tageslicht brachten. Staunen Sie, wie reichhaltig und umfangreich die Sammlung des Museums ist!

1 Übernachtung im Mount Juliet Estate***** mit Halbpension im Manor House Executive Room, Thomastown, Kilkenny, Irland

5 Thomastown bis Cahernane

Am Vormittag steht ein echtes Highlight auf dem Programm, denn Sie besuchen eines der Wahrzeichen Irlands – den Rock of Cashel. Frei übersetzt bedeutet der Name Burg auf dem Felsen, was im Grunde genau zutreffend ist, dem Ort jedoch in keiner Weise gerecht wird. Bereits im 4. Jahrhundert erkannten die Könige von Munster die strategisch bedeutende Lage des Bergplateaus, das sich etwa 65 Meter aus der ansonsten recht flachen Landschaft erhebt. Der Nationalheilige St. Patrick machte die Festung knapp ein Jahrhundert später gar zu seinem Bischofssitz. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte wurde die ursprüngliche Festung stets erweitert, sodass die verschiedenen Bauten heute die Geschichte der Region erzählen. Ein Besuch des Rock of Cashel ist eine Reise durch die Vergangenheit.
Etwa 100 Kilometer weiter südlich befindet sich die Stadt Cork, die als zweite Hauptstadt Irlands gilt. Am Nachmittag besuchen Sie hier unter anderem den English Market, der die Stadt bekannt macht. Auf diesem überdachten Markt, einer der ältesten seiner Art weltweit, werden überwiegend Essen und Getränke verkauft. Dies macht ihn zum Treffpunkt vieler Einheimischen. Einen besseren Platz, um mit den Bewohnern in Kontakt zu kommen, gibt es bestenfalls im Pub um die Ecke, wo die Iren gerne ausgiebig über Gott und die Welt plaudern. Die Nachbarstadt Cobh ist weniger bekannt und für irische Verhältnisse noch recht jung. Historisch relevant ist vor allem der Hafen der Stadt, von dem aus zwischen 1848 und 1950 etwa 2,5 Millionen Menschen als Auswanderer das Land verließen.
Gegen Abend führt Sie Ihr Weg schließlich raus aus der Stadt: Es geht in nördlicher Richtung zum Killarney Nationalpark, an dessen Rand das private Anwesen Cahernane House liegt. Das imposante Herrenhausaus dem Jahr 1877 ist aufgrund seiner ruhigen Lage ein absoluter Rückzugsort, an dem Sie erstklassigen Service und dazu ein Stück Geschichte genießen.

1 Übernachtung im Cahernane House**** mit Halbpension im Manor House Signature Room, Cahernane, Kerry, Irland

6 Killarney

Der Ring of Kerry ist die wohl bekannteste Panoramastraße des Landes. Sie führt knapp 170 Kilometer durch das gleichnamige Kerry, das für viele Reisende landschaftlich schönste County Irlands. Auf Ihrem Weg entlang der Straße umrunden Sie die Iveragh-Halbinsel und legen den ein oder anderen Fotostopp mit atemberaubenden Ausblicken ein. Das geradezu mystische Landschaftsbild ist geprägt von sanften Bergen, saftigen Waldlichtungen, Mooren, Flüssen und Seen. Auf der Strecke liegen viele Sehenswürdigkeiten wie die Steinfestungen von Cahergal und Leacanabuaile, die wahrscheinlich um 600 n.Chr. gebaut wurden und bis heute gut erhalten sind.
Eine weitere Zwischenetappe ist Valentia Island, auf der sich Tetrapoden-Spuren vom einstigen Landgang der Wirbeltiere befinden. Diese Stätte liefert einen der ältesten und zuverlässigsten Beweis für den Übergang des Lebens vom Wasser an Land. Somit ist sie von zentraler Bedeutung für die Evolutionstheorie.
Am Mittag erwartet Sie eine kulinarische Abwechslung. Während eines Seaweed Workshops in Caherdaniel lernen Sie die Vorzüge von Meeresalgen kennen. Erfahren Sie, wie man aus ihnen köstliche und vor allem sehr gesunde Gerichte zubereitet und wie sie kosmetisch genutzt werden können. Da die Region selbst für irische Verhältnisse sehr fruchtbaren Boden bietet, ist Landwirtschaft einer der größten Wirtschaftszweige in Kerry. Auf einer Wanderung entlang der schönsten Routen des Countys lernen Sie viel über die Agrarnutzung des Landes und darüber, wie sie sich im Laufe der Jahrhunderte weiterentwickelt hat.
Am frühen Abend erreichen Sie Ihr Hotel.

1 Übernachtung im Cahernane House**** mit Halbpension im Manor House Signature Room, Cahernane, Kerry, Irland

7 Kerry

Am heutigen Tag besuchen Sie den westlichsten Punkt Europas auf der Dingle Halbinsel. Bei schönem Wetter sehen Sie am Horizont die Blasket Inseln, die über mehrere Jahrhunderte trotz widrigster Bedingungen bewohnt waren.
Einer der größten und bekanntesten Strände der Insel ist der Inch Beach, der bereits Kulisse zahlreicher Filme war. Die unbekümmerte Schönheit dieses Ortes ist perfekt für ausgedehnte Spaziergänge in der Natur und ein Paradies für Surfer und Wassersportler. Die Halbinsel gilt für viele Bewohner Irlands als die schönste des ganzen Landes, was die einheimische Bevölkerung natürlich mit besonderem Stolz erfüllt. Die Pubs der Städte Dingle und Tralee sind daher ideal geeignet, um mit den Einheimischen in Kontakt zu treten und ihren Geschichten zu lauschen.

1 Übernachtung im Cahernane House**** mit Halbpension im Manor House Signature Room, Cahernane, Kerry, Irland

8 Thomastown bis Ennis

Nach dem Frühstück brechen Sie zu Ihrer nächsten Reisestation auf. Allerdings nicht wie üblich mit dem Reisebus - stattdessen wechseln Sie für kurze Zeit das Fortbewegungsmittel und steigen – stilecht, wie es sich für Gäste eines Manour und Castle Hotels gehört – in einen Oldtimer Bus. Ihr erster Stopp des Tages heißt Kate Kearney’s Cottage, der Eingang zur bekannten Schlucht Gap of Dunloe, wo Sie den Bus zunächst zurücklassen. Auf einer Fahrt mit der Pferdekutsche durch das Tal genießen Sie die wunderbare Landschaft mit seinen beeindruckenden Hügeln und Flüssen. Ihr Ziel lautet Ross Castle, der ehemalige Stammsitz des O'Donoghue-Clans. Mit dem Boot erreichen Sie das Schloss aus dem 15. Jahrhundert. Von dort aus haben Sie einen traumhaften Blick über das Tal und den Killarney Nationalpark.
Nach der Mittagspause machen Sie sich mit dem Bus auf den Weg in Richtung Norden, wo Sie die Stadt Limerick besuchen. Die mittelalterliche und georgianische Architektur der Altstadt und der River Shannon machen die Stadt zu einem lohnenden Ziel auf Ihrem Weg nach Ennis.
Am frühen Abend erreichen Sie Bunratty Castle und Ihr Hotel. Die normannische Burg aus dem 13. Jahrhundert birgt einen reichhaltigen Schatz an geschichtlichen Ereignissen, die Sie in den nächsten Tagen entdecken werden.

1 Übernachtung im Bunratty Castle Hotel**** mit Halbpension im Deluxe Room, Ennis, Irland

9 County Clare

Nach dem Ring of Kerry sind die Cliffs of Moher die wohl bekannteste Naturlandschaft an der Südwestküste Irlands. Bis zu 214 Meter hoch ragen die Klippen aus dunklem Gestein aus dem Atlantik hervor. Die beste Aussicht haben Sie vom 1853 erbauten O’Brien Tower. Hunderte Möwen und andere Seevögel tummeln sich an den Klippen und nutzen diese zum Brüten. Hobby-Ornithologen kommen also voll und ganz auf ihre Kosten.
Nach dem Mittagessen erreichen Sie den Burren Nationalpark, der landschaftlich ein absolutes Kontrastprogramm zur sonst so grünen Insel bietet. Oft als Mondlandschaft beschrieben ist Burren ein poröses Kalkstein-Plateau im Norden des County Clare.
Inmitten von Burren befindet sich der Poulabrone Dolmen, ein steinernes Portalgrab aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. Es ist somit das älteste Megalith-Monument Irlands und ein Zeugnis früher Zivilisation.
Am Nachmittag kehren Sie zum Hotel zurück und nutzen die Zeit zur freien Verfügung.
Zum Abendessen sind Sie vom Grafen von Thomond persönlich auf das Schloss Bunratty eingeladen. Während des mittelalterlichen Banketts fühlen Sie sich selbst wie ein Teil der Adelsfamilie, die dort einst residierte.

1 Übernachtung im Bunratty Castle Hotel**** mit Halbpension im Deluxe Room, Ennis, Irland

10 Ennis bis Cong

Das Ziel der heutigen Tagesetappe ist Ashford Castle, eine der National Geographic Unique Lodges of the World. Die mittelalterliche Burg wurde im 13. Jahrhundert von einer anglo-normannischen Familie erbaut und gehört nach einer umfangreichen Renovierung und Erweiterung heute zu den sogenannten Leading Hotels of the World.
Auf dem etwa zweistündigen Weg nach Cong legen Sie einen Zwischenstopp in Corcomroe Abbey ein, einem Zisterzienserkloster aus dem 12. Jahrhundert. Die Besonderheit des Klosters: Die dazugehörige Kirche wurde nie zu Ende gebaut. Ein Besuch des prächtigen Gotteshauses ist dennoch sehr lohnenswert.
Gegen Mittag erreichen Sie Galway, die blühende, böhmisch geprägte Stadt an der Westküste. Der beliebte Badeort lädt mit einer weitläufigen Promenade und den verwinkelten Gassen zu einem ausgiebigen Spaziergang ein.
Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Ashford Castle, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung nutzen können. Wie wäre es mit einer erholsamen Behandlung im mehrfach ausgezeichneten Spa-Bereichoder einem Spaziergang über das Anwesen? Das Hotel bietet eine ganze Reihe an Aktivitäten wie beispielsweise Angeln, Bogenschießen und Zip-Lining.

1 Übernachtung im The Lodge at Ashford Castle**** mit Halbpension einer Lake View Suite, Cong, Irland

11 Cong

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie die älteste Stadt der Region, Ballinrobe. Ende des 14. Jahrhundertswurde hier ein Kloster gegründet, von dem heute leider nicht mehr viel übrig ist. Die Old Ballinrobe Church hingegen ist gut erhalten und erzählt eine etwas andere Geschichte: Ursprünglich wurde das Gotteshaus nicht als solches genutzt, sondern war ein einfaches, großes Gebäude.
Zum Mittagessen genießen Sie typisch irisches Essen. Das Meer ist auf der Insel nie wirklich weit, sodass Fisch und Meeresfrüchte einen großen Platz im täglichen Menü der Iren einnehmen – besonders natürlich an der Küste. Auf einer Bootsfahrt durch Irlands einzigen echten Fjord, den Killary Fjord, werden Ihnen geräucherter Lachs, Muscheln oder frische Austern serviert.
Zurück an Land setzen Sie Ihre Fahrt fort und statten dem viktorianischen Schloss Kylemore Abbey einen Besuch ab, welches romantisch direkt an einem See gelegen ist. Während der Fahrt entdecken Sie die Twelve Bens, eine beeindruckende Gebirgskette. Zwischen dem Meer und den Bergen befindet sich die lebendige und weltoffene Stadt Clifden, die oft auch als Hauptstadt Connemaras bezeichnet wird. Die malerische Lage zieht jedes Jahr viele Besucher an, die die typisch irische Gastfreundschaft, leckeres Essen und gute Freunde zu schätzen wissen.

1 Übernachtung im The Lodge at Ashford Castle**** mit Halbpension einer Lake View Suite, Cong, Irland

12 Cong

Die Cliffs of Moher sind bereits sehr beeindruckend, wenn man nur an ihnen vorbeifährt. Aus der Vogelperspektive ist der Anblick allerdings noch überwältigender. Um 11 Uhr starten Sie einen etwa 35-minütigen Rundflug über die Cliffs of Moher und die Aran-Inseln.
Am Nachmittag werden Sie dann selbst aktiv, wenn Sie auf der Dan O’Hara’s Homestead Farm mit anpacken. Sie lernen, wie man Soda Brot auf offenem Feuer zubereitet und in welchen einfachen Verhältnissen Menschen auf dem Land früher gelebt haben und dies noch bis heute tun.
Auf dem Rückweg nach Ashford Castle legen Sie noch einen Stopp am weißen Strand in Dog’s Bay ein, der Ihnen das Gefühl vermittelt, in der Karibik gelandet zu sein. Der Sand besteht aus ganz feinem Kalkstein und Muschelabrieb, der ihm seine strahlende Farbe verleiht.

1 Übernachtung im The Lodge at Ashford Castle**** mit Halbpension einer Lake View Suite, Cong, Irland

13 Cong bis Drogheda

Heute führt Sie Ihr Weg landeinwärts in Richtung Osten. Die Iren sagen, dass das Zentrum der Insel das echte, das wahre und ursprüngliche Irland ist – das Herz des Landes. Landschaftlich prägend ist hier vor allem der Fluss Shannon, der eine Vielzahl kleiner und größerer Seen speist. Die Ebenen dieser Region werden immer wieder von Hügeln eingeschlossen. Ein Großteil der Ländereien wird für die Landwirtschaft genutzt, allerdings sind viele Flächen mit unberührten Wäldern auch als Nationalparks geschützt.
Ihr erster Stopp ist die frühchristliche Stätte von St. Ciarán, in der im 6. Jahrhundert am östlichen Ufer des Shannon das Kloster Clonmacnoise gegründet wurde. Zum Mittagessen legen Sie eine Rast im kleinen Ort Kilbeggan ein. Hier wird, wie in unzähligen anderen Dörfern, Whiskey gebrannt.
Am Nachmittag besuchen Sie die heiligen Stätten von Loughcrew Cairns, einer der ältesten und wichtigsten prähistorischen Friedhöfe Irlands. Sie werden keltische Grabmäler entdecken, die weit mehr als 5.000 Jahre alt sind.
Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel.

1 Übernachtung im The Fitzpatrick Castle Hotel**** mit Halbpension im Classic Room, Dalkey, Irland

14 Drogheda

Das Tal um den kleinen Fluss Boyne gehört zu den spektakulärsten Orten für Archäologen und Historiker. Entlang des Flüsschens finden sich mehrere vorantike Orte der Kelten wie Bru Na Boinne. Die Ansammlung prähistorischer Kultstätten wurde wahrscheinlich um 3.200 v. Chr. erbaut und ist damit weitaus älter als beispielsweise das britische Pendant Stonehenge und die Pyramiden von Gizeh.
Nur ein paar Kilometer flussabwärts des Ortes, an dem die bekannte Schlacht am River Boyne im Jahre 1690 stattfand, befindet sich Slane Castle. Jedes Jahr im August findet auf dem Gelände der Burganlage das Slane Konzert mit namhaften Musikern wie Bryan Adams, Bruce Springsteen und Robbie Williams statt.
Der Ort Slane ist für die Geschichte des Landes von zentraler Bedeutung, vor allem aber für das Christentum in Irland. Auf einem Hügel über Slane soll der heilige St. Patrick das Osterfeuer entzündet haben. Infolgedessen wurde er zum König nach Tara zitiert und Irland konvertierte zum Christentum. Die detaillierte Geschichte und noch vieles mehr erfahren Sie auf der Castle und Distillery Tour. Nach einem Rundgang auf dem Gelände wird Ihnen das Mittagessen serviert.
Am Nachmittag besuchen Sie das erste Zisterzienserkloster Irlands in Old Mellifort Abbey, außerdem die Sonnenuhr und die Hochkreuze von Monasterboice.
Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel, wo Sie ein gemeinsames Abschlussessen einnehmen.

1 Übernachtung im The Fitzpatrick Castle Hotel**** mit Halbpension im Classic Room, Dalkey, Irland

15 Heimreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel erwartet Sie Ihr privater Fahrer, um Sie zum Flughafen zu bringen. Eine ereignis- und lehrreiche Reise geht zu Ende. Sie haben unzählige Eindrücke von der Landschaft und der Geschichte des Landes gesammelt und sind dabei in Kontakt mit den Einheimischen getreten. Sie haben gelernt, wie eng die Menschen mit ihrem Land verbunden sind und wie sehr ihre Geschichte die Einwohner geprägt hat und noch heute prägt. Slán go fóill – Auf Wiedersehen in Irland.

Mehr anzeigen

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen diese Webseite und werden auf eine externe Webseite umgeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der externen Webseite, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren