Entdecke abseits der ausgetretenen Touristenpfade antike Überreste nordperuanischer Kulturen. Erkunde befestigte Städte, die einst geschäftige Zentren früher Zivilisationen waren und Museen voller archäologischer Schätze, besuche von Prä-Inka-Kulturen genutzte Grabstätten, und besichtige die 1470 vom Chimu-Volk verlassenen Ruinen von Chan. Erlebe eine Seite von Peru, die nur wenige Reisende zu sehen bekommen, und gewinne ein besseres Verständnis von der antiken Vergangenheit des Landes.

Reiseablauf - 9 Tage

Tag 1 Lima

Ankunft zu jeder Zeit möglich. Ankunftstransfer inklusive.

Tag 2 Lima/Chachapoyas

Früher Flug nach Jaén und Weiterreise nach Chachapoyas, das Tor zu den archäologischen Stätten in Nordperu. „Chacha“, wie die Stadt lokal bekannt ist, wird unser Ausgangsort zur Erkundung der natürlichen, kulturellen und archäologischen Highlights der Region sein.

Tag 3 Wasserfall Gocta

Wir wandern durch den Nebelwald zum Wasserfall Gocta, der mit 771 m Höhe einer der größten stufenförmigen Wasserfälle der Welt ist. Aufgrund antiker Legenden trauten sich die lokalen Gemeindemitglieder nicht, über die Wasserfälle zu sprechen, die erst seit 2005 Besucher anlocken und noch immer relativ unbekannt sind. Erlebe den faszinierenden Sprühnebel des Gocta-Wasserfalls. Anschließend kannst du optional eine längere Wanderung zu seinem Fuß machen oder alternativ einen freien Nachmittag verbringen.

Tag 4 Festung Kuelap

Heute Morgen tauchst du bei Kuelap in die Kultur und Geschichte des Chachapoya-Volks ein. Diese befestigte Stadt umfasst mehr als 400 kreisförmige Gebäude und Komplexe. Fahre mit einer Seilbahn hinauf zu der Stätte, die als ein einst wichtiges Kulturzentrum für diese Prä-Inka-„Wolkenkrieger“ gilt. Lass dir auf einer Kaffeefarm ein Mittagessen schmecken und erlebe einen exklusiven Vortrag eines Chachapoya-Experten. Später kannst du versuchen, einige der 130 Vogelarten zu entdecken, die im umliegenden Naturschutzgebiet leben und zu denen auch die Wundersylphe gehört.

Tag 5 Chachapoyas/Chiclayo

Heute fahren wir nach Chiclayo. Diese im 16. Jahrhundert gegründete Küstenstadt war einst eine wichtige Handelsroute zwischen der Küste und dem Dschungel und ist voll von archäologischen Stätten und Kulturgeschichte. Verbringe den Rest des Tages damit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 6 Chiclayo

Besuche eines der archäologisch bedeutsamsten Museen Perus: das Königsgräbermuseum von Sipán. Am Nachmittag entdeckst du die Gräber von Huaca Rajada und dem Herrn von Sipán, eine Reihe von Grabkammern, die von der Prä-Inka-Moche-Kultur genutzt wurden.

Tag 7 Chiclayo/Trujillo

Fahrt die Küste hinunter ins koloniale Trujillo. Unterwegs halten wir am Grab der Dama de Cao. Erkunde die Stätte und erfahre etwas über die Mumie, die im Jahr 2006 hier entdeckt wurde und die man für die sterblichen Überreste der Dame von Cao hält, einer hochrangigen Moche-Herrscherin.

Tag 8 Chan Chan/Lima

Besuche die UNESCO-Weltkulturerbestätte Chan, die größte Lehmstadt der Welt. Als ehemalige Hauptstadt der Chimu-Zivilisation beheimatete Chan einst 50.000 Menschen. Besichtige den Tempel der Sonne und des Mondes, bevor wir heute Abend zurück nach Lima fliegen.

Tag 9 Lima

Abreise zu jeder Zeit möglich.

Mehr anzeigen

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren