Diese neue Reiseroute wurde speziell für die Le Commandant Charcot, das erste Polarexpeditionsschiff mit Hybridantrieb, entwickelt. Die 13-tägige Expeditions-Kreuzfahrt bietet Ihnen die einzigartige Gelegenheit, die Nordostküste Grönlands zu entdecken – eine der am schwersten zugänglichen Regionen im hohen Norden.

Der hochmoderne Hybridantrieb der Le Commandant Charcot kombiniert einen Flüssiggasantrieb (LNG) mit Elektrobatterien. Damit erfüllen und übertreffen wir alle geltenden Umweltschutzvorgaben und minimieren die Umweltbelastung. Erleben Sie Natur pur auf einer unvergesslichen Expeditions-Kreuzfahrt entlang der Nordostküste von Grönland, wo Sie von Eisschollen im Meer und einer atemberaubenden Tundralandschaft empfangen werden.

Sie beginnen Ihre Reise in Islands Hauptstadt Reykjavík und fahren in den Osten Grönlands nach Ittoqqortoormiit, der am westlich gelegensten und bewohnten Gemeinde der westlichen Hemisphäre.

Als nächstes erkunden Sie den Nordost-Grönland-Nationalpark, das größte Naturreservat der Welt (das außerdem ein vollkommen unbewohntes UNESCO-Biosphärenreservat ist). Genießen Sie die spektakuläre Landschaft und reisen Sie auf dem Schiff entlang beeindruckender Gletscher, während Sie das Tierleben an den Stränden beobachten.

Wir werden versuchen, die Île-de-France anzufahren, die 1905 vom Herzog von Orléans entdeckt wurde. Diese extrem abgelegene Region ist von dickem Packeis umgeben, das durch die Polarströmung vom Nordpol nach Süden getrieben wird.

Gegen Ende Ihrer Reise können Sie sich mit Ihrem National Geographic Experten und Ihrem Fotografen zusammensetzen und gemeinsam Ihre Reise Revue passieren lassen. National Geographic und PONANT teilen die Überzeugung, dass Menschen, die ihre Umwelt verstehen, viel engagierter dabei sind, sie zu bewahren und zu schützen.

Diese Expeditions-Kreuzfahrt findet an Bord der Le Commandant Charcot statt.

Wir sind privilegierte Gäste in diesem entlegenen Fleck der Erde, und als solche von den Wetterbedingungen und Packeiskonditionen abhängig. Vor diesem Hintergrund können wir Anlandungen an bestimmten Orten beziehungsweise Sichtungen von bestimmten Tierarten nicht garantieren. Der Kapitän und die Expeditionsleitung werden dennoch sicherstellen, dass Sie auf dieser Reise unvergessliche Momente erleben – und gleichzeitig Sorge tragen, dass die Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften der AECO eingehalten werden.

HIGHLIGHTS

Sie sind mit einem Fotografen von National Geographic unterwegs, der Ihnen für Vorträge, Workshops und Einzel-Sessions zur Verfügung steht und Sie dabei unterstützt, Ihre Reise in Bildern festzuhalten – unabhängig davon, ob Sie bereits erfahrener Fotograf sind oder einfach Ihr Smartphone verwenden.

Außerdem werden Sie von einem Experten von National Geographic begleitet, der sowohl führend in seinem Spezialgebiet ist als auch die Fähigkeit besitzt, Ihre Reiseerfahrung mit Anekdoten und Einblicken aus seinem eigenen Erfahrungsschatz zu bereichern.

Erkunden Sie den Nordost-Grönland-Nationalpark, den größten Nationalpark der Welt (und UNESCO Biosphärenreservat).

Werden Sie Zeuge des faszinierenden Tierlebens der Gegend und beobachten Sie Eisbären, Narwale, Seehunde, Moschusochsen, Polarfüchse und Schneehasen, sowie Walrosse, Orcas und Seevögel.

Besuchen Sie Ittoqqortoormiit, einen der entlegensten bewohnten Orte der Welt, wo Sie Einblicke in die traditionelle Lebensweise der letzten dort verbliebenen Jäger gewinnen.

Nehmen Sie die zusätzlichen Angebote im Rahmen Ihrer Expeditions-Kreuzfahrt an Bord der Le Commandant Charcot wahr – darunter Ausflüge mit dem Zodiac® oder Luftkissenfahrzeug, Kajak, Wandern, Schneeschuhwandern, Eisangeln, Polarschwimmen, wissenschaftliche Vorträge und vieles mehr.

Mit Ihrer Reise nach Grönland mit National Geographic tragen Sie außerdem dazu bei, diese Region zu erhalten: Teile der Erlöse aus Ihrer Reise werden an die National Geographic Society weitergeleitet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Verständnis für und den Schutz unseres Planeten weiter voranzutreiben.

Reiseablauf - 12 Tage

1 Reykjavík

Sie beginnen Ihre Reise in Islands Hauptstadt Reykjavík, in der mehr als 130.000 Menschen zu Hause sind. Man nimmt an, dass die Stadt um das Jahr 874 aus dem, was durch die erste Besiedlung Islands hinterlassen wurde, entstanden ist. Heute gehören das historische Stadtzentrum und die beiden Hauptstraßen Skólavördustígur und Laugavegur mit ihren charakteristischen kleinen Läden zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Auch die berühmten heißen Quellen der Blauen Lagune vor den Toren der Stadt sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Die alte Wikingersiedlung ist der perfekte Startpunkt für unsere Route, die den Spuren der Entdeckungsreisen der Wikinger Richtung Westen folgt.

2-3 Auf See

Nutzen Sie Ihren Tag auf See an Bord der Le Commandant Charcot, indem Sie zum Beispiel Ihren National Geographic Experten treffen, der Ihnen bei einem Kaffee an der Bar tiefere Einblicke in die Geschichte der Region gewährt. Ihr National Geographic Fotograf bietet Workshops an, um Sie dabei zu unterstützen, Ihr Abenteuer mit der Kamera festzuhalten – unabhängig davon, ob Sie bereits Kameraerfahrung haben oder lediglich Ihr Smartphone verwenden. Die Le Commandant Charcot ist mit einem bordeigenen Forschungslabor und wissenschaftlichen Geräten ausgestattet und es kann sein, dass unser Forscherteam auf dieser Reise diverse Forschungsprojekte vorantreibt. Nutzen Sie die Gelegenheit und finden Sie mehr über die Erhaltung der Polarregionen heraus – und lassen Sie uns gemeinsam die Geheimnisse dieser Regionen lüften, die aktuell noch vor uns verborgen sind.

4-5 Region Ittoqqortoormiit, Grönland

Zwischen dem größten Nationalpark und dem längsten Fjordsystem der Welt liegt Ittoqqortoormiit, ein symbolträchtiger Ort. Vier Grad nördlich des Polarkreises an der Küste Grönlands gelegen, ist Ittoqqortoormiit, der Inbegriff für das „Dorf am Ende der Welt“, und sofort erkennbar an den typisch farbig gestrichenen Gebäuden, die zum Meer hin ausgerichtet sind.

In dieser Landschaft, die neun Monate des Jahres unter Eis und Schnee begraben liegt, haben Sie die Möglichkeit, die traditionelle Lebensweise der letzten Jäger der Polarregion kennenzulernen. Sobald es die Dicke des Eises erlaubt, folgen Sie in den traditionellen Hundeschlitten den Fährten von Walrossen, Seehunden, Narwalen, Moschusochsen und Eisbären.

6 Dodmansbugten

In Dodmansbugten, der „Bucht des toten Mannes“, wurde 1823 die letzte Inuit-Siedlung von Nordost-Grönland entdeckt. Der dänische Entdecker und Autor Jørn Riel beschreibt in seinen Geschichten über die Arktis die charakteristischen Trapperhütten, die noch heute in Dodmansbugten zu finden sind. Weiter im Westen entdecken Sie was von den ehemaligen Funk- und Wetterstationen der Eskimos, die während des Zweiten Weltkriegs von deutschen Truppen besetzt wurden, übriggeblieben ist, um meteorologische Informationen über die Region zu sammeln.

7 Danmarkshavn

Auf dem Weg durch die faszinierenden Landschaften des Nordost-Grönland-Nationalparks passieren wir auch die Wetterstation Danmarkshavn. Sie wurde 1948 erbaut und ist noch heute äußerst wichtig für die Bestimmung der Wetterkonditionen in Europa und Nordamerika. Obwohl die Küste oft von Packeis blockiert und daher schwer zugänglich ist, wurde sie während der Überwinterung der Danmark im Jahr 1906 als Basis für eine wichtige Schlittenhund-Expedition durch die Region ausgewählt. Der Nordteil dieser Küste ist ausschließlich mit Eisbrechern erreichbar.

8 Nordost-Grönland-Nationalpark

Grönlands Nationalpark ist der größte der Welt und erstreckt sich über 972.000 km2 und ist ein beliebtes Reiseziel für Forscher. Er erstreckt sich von den eisbedeckten Ausläufern der nördlichen Hemisphäre bis zu den nördlichsten Gebieten am Ende der Welt und hat damit wahrhaft epische Ausmaße.

Dieses arktische Paradies ist Heimat für eine unglaubliche Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten sowie einige der spektakulärsten Landschaften der Welt, zum Beispiel beeindruckende Gletscher, schneebedeckte Gipfel und atemberaubende Küsten. Dieses UNESCO-Biosphärenreservat ist eine besonders isolierte Region, die jedes Jahr viele Monate durch Eisschollen von der Außenwelt abgeschottet ist. Während wir uns unseren Weg durch dieses entlegene Gebiet bahnen, werden wir viele arktische Tierarten beobachten können, die in dieser unberührten, isolierten Wildnis zu Hause sind.

9 Île de France

Wir sind privilegierte Gäste im Nordost-Grönland-Nationalpark und den wechselnden Packeiskonditionen ausgeliefert. Unser Ziel ist, unsere Gäste in die entlegensten Polarregionen mitzunehmen und eine Anlandung an der Küste der berühmten Île de France zu ermöglichen, die 1905 im Rahmen der legendären französischen Polarexpedition von Philippe de Orléans, dem Herzog von Orléans, entdeckt wurde.

10 Myggbukta

Südlich des Nordost-Grönland-Nationalparks liegt Myggbukta, eine ehemalige norwegische Walfang-, Wetter- und Funkstation, die 1922 von Johan A. Olsen gegründet wurde. Er war es auch, der ihr ihren Namen gab, welcher aus dem Norwegischen übersetzt „Mückenbucht“ bedeutet. Die gewaltige Bucht, die 73° nördlicher Länge gelegen ist, ist soweit das Auge reicht von einer arktischen Tundralandschaft bedeckt, deren reiche Vegetation es einer großen Population von Moschusochsen ermöglicht, zu wachsen und zu gedeihen. Und mit etwas Glück bekommen Sie auch ein paar Exemplare zu sehen!

11-12 Auf See

An Ihrem letzten Tag auf See haben Sie noch einmal die Gelegenheit, sich mit ihrem National Geographic Experten und Ihrem Fotografen zusammenzusetzen, Ihre Fotos zu sortieren, und gemeinsam Ihre Reise Revue passieren zu lassen. National Geographic und PONANT teilen die Überzeugung, dass Menschen, die ihre Umwelt verstehen, viel engagierter dabei sind, sie zu bewahren und zu schützen.

13 Reykjavík

Am letzten Tag Ihrer Expeditions-Kreuzfahrt nach Grönland kehren Sie nach Reykjavík zurück, wo Sie ein letztes Mal die Sehenswürdigkeiten der Stadt genießen können, bevor Sie den Heimweg antreten. Wenn Ihr Flugzeug von der Startbahn abhebt, werfen Sie einen letzten Blick auf die beeindruckende Landschaft einer der entlegensten Regionen der Welt, die hinter Ihnen zurückbleibt.

Mehr anzeigen

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren

Sie verlassen unsere Webseite und werden zur Webseite unseres offiziellen Lizenzpartners weitergeleitet.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen der Webseite unseres Lizenzpartners, um sich darüber zu informieren, wie Ihre persönlichen Informationen verwendet werden.

Jetzt informieren