Reise Blog

Die schönsten Fjorde Spitzbergens

October 8, 2021

Erleben Sie diese faszinierenden Naturphänomene in ihrer ganzen Pracht.

Die norwegischen Fjorde im Spitzbergen-Archipel – und insbesondere die Insel Spitzbergen – sind für ihre außergewöhnliche Schönheit bekannt. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige unserer Favoriten vor.
 
1. Magdalenefjord – ein Anblick, den man sich nicht entgehen lassen sollte
Den Magdalenefjord zu betreten ist wie das Betreten eines spiegelbedeckten Korridors, in dem sich die umliegenden schroffen Berge spiegeln. Diese verschneiten, wie gemeißelt emporragenden Gipfel, hatten bereits den Entdecker Williem Barentsz 1596 dazu inspiriert, den “spitzen Berg” Spitzberg zu nennen. Mit seinen atemberaubenden Stränden, imposanten Gletschern und Überresten aus der Walfangzeit bietet der Magdalenefjord eine atemberaubende Kulisse, in der Wale, Walrosse, Robben, Eiderenten, Seeschwalben, Eisbären und Polarfüchse leben.

 

2. Liefdefjord, der Romantische
Der Liefdefjord ist keinesfalls der berühmteste aller Spitzbergfjorde. Dennoch beherbergt der Fjord, dessen Name übersetzt “Fjord der Liebe” bedeutet, mit dem sogenannten Monaco-Gletscher einen der bekanntesten und außergewöhnlichsten Gletscher der Insel. Benannt nach dem Fürsten und Entdecker Albert I. von Monaco, erhebt er sich mit seinem spektakulären gezackten Relief aus dem Eis. Das regelmäßige Knacken des Eises durchbricht die Stille der ruhigen Landschaft, und erzeugt eine einzigartige Atmosphäre für die Reisenden in dieser entlegenen Region. Nahe dem 80. nördlichen Breitengrad gelegen, bietet dieser Fjord eine weitere Gelegenheit, noch tiefer in die Arktis einzutauchen.

 

3. Hornsundfjord, der Ungewöhnliche
Hornsund gilt als der südlichste Fjord des Spitzbergen-Archipels – und auch als einer der bezauberndsten. Sobald Sie seine gesamte Breite von 28 km überquert haben, werden Sie mit einer 25 km langen Eisformation konfrontiert: Nicht weniger als 8 Gletscher enden in diesen Gewässern, in denen zahlreiche Eisberge stehen. Inmitten dieser makellosen Landschaft steht der Hornsundting, mit 1.431 m der dritthöchste Gipfel Spitzbergens. Es ist dieser Berg, der vom Meer aus zu sehen ist und der beim Näherkommen wie ein Leuchtturm inmitten der eisigen Weite wirkt. Ein wahrhaft atemberaubender Anblick.

 

4. Krossfjord, mit den meisten Gletschern
Nicht weniger als 14 Berggletscher stürzen in den Krossfjord und verleihen ihm mit einer Vielzahl von Blau-, Weiß- und Farbtönen der Tundra einen ganz besonderen Charme. Der Lilliehöök-Gletscher ist eine der bemerkenswertesten Eisformationen der Region. Mit einer Breite von 7 km produziert er eine große Menge an Eisbergen. Am Eingang des Krossfjords ist auch der 14. Juli Gletscher mit seiner hoch aufragenden Eiswand bemerkenswert. Und in dieser magischen Umgebung ist es nicht ungewöhnlich, Walrossen, die sich auf den Eisbergen ausbreiten, Polarfüchsen oder Spitzbergen-Rentieren sowie verschiedenen Vogelarten zu begegnen.

 

5. Isfjord, der Größte
Der Isfjord in Spitzbergen ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Das Grönlandmeer grenzt direkt an diesen größten Fjord der Region. Er ist in neun Buchten mit acht Ablegern unterteilt, darunter der Billefjord. Hier befindet sich auch der Nordenskjöld-Gletscher, eine beeindruckende Eiswand, in dem sich das Licht bläulich spiegelt. Dieser Eiskoloss hat eine Länge von 25 km und eine Breite von 11 km. Die Eisschollen um ihn herum bieten unter anderem den Eisbären Lebensraum. Die Artenvielfalt am Isfjord zeigt sich auch auf Alkhornet, wo diverse Vogelarten nisten, darunter verschiedene Möwen, Guillemots, Rosafußgänse, Seeschwalben und Papageientaucher. Am Fuße dieses Berges, wo sich der Schnee mit dem Grün der darunter liegenden Ebenen vermischt, zieht die Tundra Rentiere und Polarfüchse an.

 

6. Kongsfjord, der Beeindruckendste
Der Kongsfjord erstreckt sich über 26 km – und auch bei diesem Fjord werden Sie aus dem Staunen nicht herauskommen. Hier ist alles riesig – angefangen mit den verschneiten Bergen, die rund um diese Wasserstraße emporragen. Vor allem aber ist der Fjord für zwei nahgelegene Gletscher bekannt: Kongsvegen und Kronebreen. Sie gehören zu den aktivsten in der Region und produzieren eine große Anzahl von gigantischen Eisbergen. Am Südufer des Fjords liegt die Stadt Ny-Ålesund. Diese ehemalige Bergbaustadt war Ausgangspunkt verschiedener Polarexpeditionen, darunter der von Roald Amundsen im frühen 20. Jahrhundert.

 

Wenn dieser Blogbeitrag Sie dazu inspiriert hat, diese außergewöhnlich schönen Landschaften zu erkunden, finden Sie hier unsere Expeditionskreuzfahrten in die Region

 

Bitte beachten Sie, dass die exakte Reiseroute und die besuchten Sehenswürdigkeiten variieren können, da wir von den Wetterbedingungen und Packeiskonditionen abhängig sind. Vor diesem Hintergrund können wir Anlandungen an bestimmten Orten beziehungsweise Sichtungen von bestimmten Tierarten nicht garantieren. Der Kapitän und die Expeditionsleitung werden dennoch sicherstellen, dass Sie auf dieser Reise unvergessliche Momente erleben – und gleichzeitig Sorge tragen, dass wird die Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften, die uns von den lokalen Behörden vorgegeben werden, einhalten.

Mehr anzeigen
WILLKOMMEN ZUM NATIONAL GEOGRAPHIC EXPEDITIONS BLOG

Hier lernen Sie mehr über das Wissen unserer Experten, können sich Reise Tipps oder einfach nur Inspiration für Ihre nächste Reise holen. Sehen Sie die Welt mit unseren Augen!