Reise Blog

Ein Interview mit Glaziologin & National Geographic Expertin M Jackson

March 2, 2020

Eine Expeditions-Kreuzfahrt mit PONANT & NATIONAL GEOGRAPHIC ist ein einmaliges Erlebnis und ist für Reisende gedacht, die eine echte Leidenschaft für unseren Planeten hegen, die diesen entdecken und zugleich besser verstehen wollen. Die National Geographic Experten und Fotografen an Bord helfen dabei indem sie nicht nur Wissen vermitteln, sondern den Gästen auch Land und Leute vor Ort näherbringen.

Wer ein großes Interesse an Umwelt und Natur hat, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Sie werden nicht nur Gelegenheit haben atemberaubende Naturschauspiele auf diesen Kreuzfahrten zu erleben, Sie werden auch von einigen der führenden Persönlichkeiten in ihrem Wissenschaftsgebiet lernen. M Jackson ist einer dieser Persönlichkeiten. Sie ist renommierte Glaziologin und National Geographic Expertin, die ihr Wissen über das Eis auf unseren Planeten mit Ihren Gästen an Bord teilt. Mit mehr als einem Jahrzehnt Erfahrung in der Arbeit mit Gletschern und Eisformationen und einer Ausbildung in Wissenschaftskommunikation ist Jackson die ultimative Bereicherung einer jeden Expedition zu den Gletschern dieser Welt.

 

Warum sind Sie Glaziologin geworden? Und was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Es war zunächst gar nicht meine Absicht Glaziologin zu werden. Aber egal, was ich in der Schule auch lernte, Gletscher tauchten immer wieder auf – sie wurden zu einem immer wiederkehrenden Thema in meiner schulischen Karriere. Ob ich Geografie lernte, einen Aufsatz schrieb, malte oder forschte, Gletscher waren und sind bis heute in meinem Kopf. Was ich an Gletschern am meisten liebe, ist, dass sie unglaublich wild und frei sind – und ich fühle mich am lebendigsten, wenn ich von Ihnen umgeben bin. Als Glaziologin finde ich es toll, dass ich meine eigene Karriere gestalten und meinen eigenen Interessenbereich verfolgen kann. Es gibt so vieles, das wir noch nicht wissen oder verstehen bzw. noch über das Eis lernen müssen. Das Gebiet ist somit unglaublich weitläufig und offen.

 

Wie wurden Sie Glaziologin? Und was macht ein Glaziologe?

Ich bin Glaziologin und Geografin, die sich dem Verständnis und dem Schutz des Eises unserer Welt verschrieben hat. Ich mache diese Arbeit, weil ich schon lange fasziniert von und neugierig auf Gletscher bin – sie haben etwas Unbeschreibliches, mit dem ich gerne arbeite. Gletscher geben mir das Gefühl, lebendig zu sein. Mehr noch sie geben mir einen Sinn. Zu viele Menschen glauben, dass sich die Gletscher nicht mehr retten lassen – ständige Opfer von Klimaveränderungen. Ich glaube das nicht. Ich denke, wir können das Eis auf unserer Welt retten, und ich arbeite jeden Tag daran indem ich forsche, mich für den Erhalt der Gletscher engagiere und darüber spreche. Ich unterrichte auf der ganzen Welt, schreibe Bücher, gebe Interviews, tue alles, um die Leute dazu zu bringen, über Gletscher zu sprechen und über eine Zukunft mit Eis nachzudenken.

 

Erzählen Sie uns etwas von diesen Gletschern. Was sind sie und wofür sind sie gut?

Gletscher sind echte Naturwunder. Für mich formen Gletscher, die Welt um sich herum. Sie sind wild und lebendig, sie enthalten die Schlüssel zu den Geheimnissen der Vergangenheit und der Zukunft unserer Menschheit. Gletscher sind quasi globale Bibliotheken, die seit Millionen von Jahren die Luft, die wir atmen genauestens aufzeichnen. Sie regulieren unser weltweites Wasservorkommen, speichern und geben Wasser auf planetarischer Ebene ab. Auf dem Planeten Erde zu leben bedeutet, auf einem Planeten mit lebendigem, dynamischem Eis zu leben.

 

Machen Sie sich Sorgen um den Fortbestand der Gletscher? Und welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Gletscher?

Manchmal ist es erschütternd zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit sich die Gletscher, denen ich mein Leben gewidmet habe, auflösen. Das ist in der Geschichte der Menschheit einmalig. Ich sehe meine Beziehung zu Gletschern schon beinahe als eine Freundschaft. Jahr für Jahr habe ich sie besucht und mir ist wichtig was mit ihnen passiert. Oft wenn ich Gletscher in Alaska, Island oder in der Antarktis erneut besuche, erkenne ich das Eis kaum wieder. Die Situation hat sich so schnell und so sehr verschlechtert. Ich empfinde dann meist Traurigkeit und Wut zugleich. Das Ausmaß des momentanen Rückgangs der Gletscher ist beispiellos und eng mit den anhaltenden Klimaveränderungen verbunden. Dieser Gedanke treibt mich an und motiviert mich härter zu arbeiten. Deshalb begleite ich die Reisen mit National Geographic, um die Menschen über das Eis, das sie sehen, aufzuklären. Wir müssen jetzt etwas über Eis lernen und lernen, uns um Eis zu kümmern, weil uns die Zeit davonläuft.

 

 

Wie sind Sie erstmals mit National Geographic in Kontakt gekommen und wie lange arbeiten Sie schon zusammen?

Ich arbeite seit ungefähr einem Jahrzehnt mit der National Geographic Society zusammen – und es war durchweg eine der lohnendsten Erfahrungen meines Lebens.

 

Was bedeutet es ein National Geographic Experte zu sein? Und an welcher Art von Projekten arbeiten Sie gerade mit National Geographic?

Expeditionen mit einem National Geographic Experten sind absolut einzigartig: Während der gesamten Reise haben die Gäste Zugang zu einigen der weltweit führenden Experten auf ihrem Gebiet, welches natürlich je nach Reise variiert. Ich bin Glaziologin und arbeite seit über einem Jahrzehnt auf der ganzen Welt mit Eis. Ich bringe dieses Wissen auf diesen Expeditionen ein. Als Experte werde ich von National Geographic auch in Wissensvermittlung geschult – sprich wie ich mein Wissen auf eine Weise teilen kann, die für jeden verständlich ist.

 

Sie haben bereits zwei PONANT & NATIONAL GEOGRAPHIC Expeditionen begleitet, eine nach Alaska und eine in die Antarktis. Wie würden Sie Ihre Rolle auf dieser Expedition beschreiben und was hat Ihnen am meisten an der Reise bzw. auch an der Zusammenarbeit mit Ponant gefallen?

Beide Expeditionen, die ich unternommen habe, waren einfach unglaublich. Meine Aufgabe war es, sowohl Vorträge als auch kleinere, informelle Workshops bzw. Gespräche zu führen. Ich durfte mit Gästen über die Orte sprechen, an denen ich bereits geforscht habe und ich konnte ihnen erklären, was ich dort gesehen habe und welche Kräfte dort am Werk waren. Natürlich habe ich auch viele Fragen beantwortet. Für mich ist es einfach großartig mit den Gästen zu interagieren, von ihnen zu lernen und mein Fachwissen über diese abgelegenen Orte mit ihnen zu teilen.

 

Sie werden eine weitere PONANT & NATIONAL GEOGRAPHIC Expedition begleiten. Eine 9-tägige Kreuzfahrt nach Grönland und Neufundland. Was können Gäste an Bord dieser Kreuzfahrt erwarten? Welche Vorträge werden Sie halten und werden Sie Gäste auf Expeditionen an Land begleiten, um Ihr Wissen über das, was sie sehen, zu teilen?

Ich arbeite seit über einem Jahrzehnt mit Gletschern auf der ganzen Welt und freue mich darauf, den Gästen alles beizubringen, was man über Gletscher wissen muss. Ich werde eine Reihe an Vorträgen halten. Zunächst werde ich über einige Grundlagen sprechen und dann aufgreifen, was mit den Gletschern an den Orten passiert, die wir besuchen. Ich werde erklären wie der Mensch seit jeher mit Gletschern verbunden ist. Und natürlich bin ich jeden Tag mit den Gästen an Land und stelle mich ihren Fragen bzw. teile mein Wissen!

 

Waren Sie schon einmal in Grönland und Neufundland und wenn ja, worauf freuen Sie sich am meisten, wenn Sie zurückkehren?

Ich war schon einmal in Grönland, aber freue mich dennoch sehr auf diese Reise. Ein Großteil meiner Arbeit dort bestand darin, im Zentrum der Insel zu sein, wo die Landschaft oft ausschließlich weiß ist: weißes Eis, weißer Himmel, weiße Zelte. Ich freue mich darauf, das farbenfrohe Grönland kennenzulernen – die lebhaften Fjorde, die hellblauen Gezeitengletscher, die grünen Moose und Flechten und vieles mehr.

Reis langs de oostkust van Groenland - National Geographic Expeditions

Werden Gäste auf dieser Kreuzfahrt Gletscher sehen? Worauf können sie sich in dieser Region am meisten freuen?

Ich freue mich auf diese bevorstehende Kreuzfahrt, denn wir werden große und kleine Gletscher sehen – Gezeitengletscher an der Küste, die von einigen der abgelegensten Landschaften dieses Planeten abfallen. Wir werden Land sehen, das jeden Tag von Eis geformt wird, Kräfte sehen, die vor unseren Augen erschaffen (und zerstören). Reiserouten wie diese sind einfach einmalig.

 

Mehr anzeigen
WILLKOMMEN ZUM NATIONAL GEOGRAPHIC EXPEDITIONS BLOG

Hier lernen Sie mehr über das Wissen unserer Experten, können sich Reise Tipps oder einfach nur Inspiration für Ihre nächste Reise holen. Sehen Sie die Welt mit unseren Augen!